Technologietag Ende Januar 2014 Hintergrundwissen für Videospezialisten

Charlotte Helzle, Geschäftsleitung der hema electronic
Charlotte Helzle, Geschäftsleitung der hema electronic

Die hema electronic GmbH bietet ihren Kunden Expertenwissen rund um die Videoelektronik an. Ein zentrales Thema sind die digitalen Signalprozessoren von Texas Instruments, die am 28.1.2014 im Fokus des Technologietages mit Texas Instruments und EBV standen.

Vor rund 30 Teilnehmern eröffnete Geschäftsführerin Charlotte Helzle die Veranstaltung. Ein kurzer Überblick über die Leistungen von hema zeigte, wie sehr zukunftsweisende Neuentwicklungen in der Elektronik der engen Zusammenarbeit zwischen Halbleiter-Herstellern, Entwicklungsfachleuten und Anwendern bedürfen.

Gerade die raschen Leistungsverbesserungen bei Halbleitern erfordern im Grunde bereits in der Konzeptphase den Dialog zwischen den Beteiligten, damit die neuen Entwicklungen rechtzeitig auf den Markt gebracht werden können. Das ist wichtig für den Wettbewerbsvorteil der Kunden und ermöglicht eine optimale Produktlebensdauer, bevor das Nachfolgeprodukt benötigt wird. Ein solcher Austausch von Informationen über künftige Produkte war Motivation für die Veranstaltung.

Charlotte Helzle führte dann zum Hauptthema des Tages: Die Prozessorfamilien  von Texas Instruments. Thomas Ulber (Digital FAE) von Texas Instruments stellte anschließend die aktuellen Entwicklungen zu den Multicore DSPs KeyStone I und KeyStone II vorZunächst wurden die unterschiedlichen Architekturen und die Leistungsfähigkeit der Prozessoren dargestellt. Der Überblick zeigte die Einsatzmöglichkeiten in den schnell wachsenden Märkten. Als Beispiele seien hier Video-Anwendungen in der Fahrzeugtechnik oder in Sicherheitsbereichen genannt. Große Anwendungsfelder finden sich auch im gesamten Bereich der Energiegewinnung und -verteilung bis zur Hausautomatisierung.