Tichawa Vision Fertigungshalle schafft viel Platz für eigene Maschinen

Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer und Gründer von Tichawa Vision
Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer und Gründer von Tichawa Vision

Tichawa Vision hat eine neue Fertigungshalle in Augsburg-Lechhausen eröffnet. Auf rund 650 Quadratmetern fertigt das Unternehmen dort seit Anfang Juli hochpräzise Industriescanner zur industriellen Qualitätskontrolle.

»Unser Ziel ist, den Umsatz von derzeit 2,5 Millionen Euro innerhalb der nächsten Jahre auf zehn Millionen Euro zu steigern«, kündigt Dr. Nikolaus Tichawa, Geschäftsführer und Gründer von Tichawa Vision, an. Die neuen Produktionsräume und reinvestierte Gewinne bieten hierfür beste Voraussetzungen. »Wir sind auf einem guten Weg. Die Qualität unserer Produkte spricht für sich. Im letzten Jahr hatten wir keine einzige staubbedingte Reklamation«, berichtet Tichawa. An Ideen und Konzepten für Neuentwicklungen mangele es dem Unternehmen nicht. So eröffneten sich beispielsweise mit der Tabakindustrie und der Materialsortierung bei der Bauschutttrennung weitere Anwendungsfelder.

»Mit den neu angeschafften CNC-Fräsmaschinen können wir nun 95 Prozent aller Bauteile selbst herstellen und damit die Lieferzeiten erheblich verkürzen. Wir sind in der Lage, unsere Aufträge exakter zu planen und unsere Kunden noch schneller zu beliefern«, so Tichawa. »Bisher mussten wir fast alle Bauteile extern anfertigen lassen. Durch die Inhouse-Produktion sparen wir nicht nur Zeit, sondern auch hohe Kosten.«