Fingerprinterkennung BuS Elektronik gewinnt Idencom als Kunde

BuS Elektronik übernimmt die Serienfertigung diverser BioKey-Baugruppen für die Idencom Germany GmbH, einem Spezialisten für Fingerabdruckerkennung. Der Elektronik-Dienstleister wurde mit der gesamten Produktionskette, vom Materialeinkauf über die Bestückung bis zur Qualitätskontrolle, beauftragt.

„Wir suchten einen EMS-Dienstleister, der in der Lage ist, eine filigrane Bestückung bei gleichzeitig großem Auftragsvolumen zu leisten“, sagt Qiu-Ping Zeng, Gründer und Geschäftsführer der Idencom Germany GmbH. „Als wir BuS Elektronik anfragten, war die Ratlosigkeit bei uns ziemlich hoch. Die BioKey-Baugruppe war technologisch derart anspruchsvoll geworden, dass die bisherigen Fertiger bereits bei der Produktion der Prototypen an ihre Grenzen gestoßen sind“, so Zeng weiter.

Den Standort Deutschland sieht Zeng dabei als Vorteil. „Zum einen sitzen unsere Kunden hauptsächlich in Europa. Zum anderen haben wir als auch BuS Elektronik den Standort in Deutschland, so dass wir direkt miteinander kommunizieren und schnell auf die Marktbedürfnisse reagieren können“, sagt Zeng. Er sieht Deutschland mit dem Anspruch auf hohe Qualität als Produktionsstandort als absolut konkurrenzfähig.

Bei dem Fingerprint-System von Idencom wird der Finger als biometrischer Schlüssel für Haustür, Büro oder Tor genutzt. Durch den selbst reinigenden Zeilensensor bleibt kein Fingerabdruck zurück, der für eine Nachbildung missbraucht werden könnte. Weder unterschiedliche Hauttypen noch kleinere Verletzungen an den Fingern beeinträchtigen die Erkennung. Die EU weit patentierte Fingerprint-Technologie BIOKEY wurde nach der Markteinführung 2010 bereits mit mehreren national und international hochrangigen Auszeichnungen wie beispielsweise dem Industriepreis oder dem iF Product Design Award honoriert.