Alps Electric Europe Zum ersten Mal auf der PCIM Europe

Zum Portfolio von Alps zählen zum Beispiel die kompakten Mittelhub-TACT-Schalter der Serie SKTQ, die für Automobilanwendungen vorgesehen sind.
Zum Portfolio von Alps zählen zum Beispiel die kompakten Mittelhub-TACT-Schalter der Serie SKTQ, die für Automobilanwendungen vorgesehen sind.

Alps Electric Europe wird in diesem Jahr zum ersten Mal auf der PCIM Europe vertreten sein. Mit seinen Produkten adressiert das Unternehmen diverse Zukunftsmärkte.

Auf seinem Messestand in Halle 6, Stand 208, präsentiert das Alps neue Produkte und Lösungen, die mit den proprietären Technologien des Unternehmens entwickelt wurden – unter anderem für Märkte wie Automotive, Medizintechnik, Industrie sowie Umwelt- und Energietechnik.

Anhand von Demos zeigt Alps eine große Palette an Applikationen aus den Bereichen Konnektivität, Sensoren, Mensch-Maschine-Schnittstellen, Power Management und IoT. Die Demonstrationen veranschaulichen, wie sich in all diesen Bereichen Leistungselektronik einsetzen lässt. Zudem wird gezeigt, wie die Komponenten von Alps in Endprodukte integriert werden können, bei denen Überwachung und Vernetzung erforderlich sind – sei es in Heimanwendungen oder in der Industrie.

Alps ist generell bestrebt, bereits in die Vorentwicklungsphase von Produkten mit eingebunden zu werden. Auf diese Weise baut das Unternehmen enge Partnerschaften mit Elektronikherstellern auf und kann somit besser gewährleisten, dass die notwendigen Elektronik-Komponenten und -Lösungen jederzeit verfügbar sind.

Bei der Produktentwicklung legt Alps großen Wert auf Qualität, Funktionalität und Nachhaltigkeit. Um dies zu erreichen, arbeitet das Unternehmen mit dem Monozukuri-Ansatz, der alle Aspekte der Produktentstehung abdeckt. Der Ansatz erlaubt auch eine einfache Anpassung an den Markt und ein schnelles Reaktionsvermögen auf Marktanforderungen.

Am PCIM-Messestand sind die lokalen Vertriebs- und Produkt-Engineering-Teams von Alps Electric Europe vertreten.