Touch-Screen-Lösungen Zeitgemäße Mensch-Maschine-Schnittstellen

Die von der Firma Getemed entwickelte Telekommunikationsplattform PG 1000 wird via Touch Screen bedient
Die von der Firma Getemed entwickelte Telekommunikationsplattform PG 1000 wird via Touch Screen bedient

Im folgenden werden Lösungsmöglichkeiten bei Touch Screens aus Sicht des Systemhauses Ultratronik beleuchtet. Zudem liefert der Beitrag verschiedene Argumente dafür, weshalb diese Technik herkömmliche Bedienfelder, z.B. bei Steuerungen, fallweise ablösen wird.

Konzentriert sich das Augenmerk auf Touch Screens im Consumer-Bereich im Augenblick größtenteils auf Smartphones, Tablets und Ultrabooks, so geht es im industriellen Bereich bei der Anwendung von Touch Screens nicht nur um mobile Endgeräte. Vielmehr haben die Entwickler industrieller Applikationen ihr Hauptaugenmerk darauf gerichtet, mit dieser Technik komplexe Steuerungs-, Kontroll- oder Bedienprozesse genau abbilden und fehlersicher steuern zu können.

Dem gegenüber ist ein wesentlicher Teil des Erfolgs von Smartphones und Tablets auf deren Design und ein bewusst reduziertes funktionales Interface-Design zurückzuführen. Hier haben vor allem die Smartphone-Hersteller beispielsweise mit Wisch&Zoom-Gesten und dem Einsatz von Glastouch-Technologie Pionierarbeit geleistet und für eine ganze Branche einen Paradigmenwechsel initiiert.

„Touch“ oder „Nicht-Touch“ jedenfalls scheint bei Smartphones und Tablets keine Frage mehr zu sein. Zwar gibt es noch immer hartnäckige Verfechter von Schaltern und Tastaturen, aber im Konsumentenmarkt ist dies heute eher eine Geschmacksfrage denn ein technologisches Thema.

Die Industrie als komplexer Anwendungsbereich

Komplexer verhält es sich im industriellen Umfeld. Hier entscheiden – nach wie vor – das jeweilige Applikationsumfeld, spezifische Umgebungsbedingungen und spezielle Branchenanforderungen über die am Ende zum Einsatz kommende Bedienungstechnologie.

Spezialisten für Embedded MMI-Lösungen wie Ultratronik haben in den letzten Jahren industrielle Bedienkonzepte entwickelt, die auf Touch-Screen-Technologie basieren. Kamen zu Beginn des industriellen Touch-Screen-„Zeitalters“ Projekte vorwiegend aus den Bereichen Fabrikautomatisierung, Maschinenbedienung, Logistik und POS, so stieg die Nachfrage in den letzten Jahren insgesamt schnell und generiert sich mittlerweile auch aus den Industriebereichen „Mess- und Regeltechnik“, „Medizin“ und „Lebensmittel“.