Würth Elektronik Vier weitere Spulen für Wireless-Power-Applikationen

Würth Elektronik erweitert sein Wireless-Power-Spulenangebot
Würth Elektronik erweitert sein Wireless-Power-Spulenangebot

Würth Elektronik erweitert sein Wireless-Power-Spulenangebot um drei Sendespulen und eine Empfängerspule. Die runden Sendespulen entsprechen dabei dem Qi-Standard des Wireless Power Consortiums.

Die Topfform des Ferritkerns hat den großen Vorteil das Magnetfeld eng zu bündeln, den möglichen Spulenabstand zu vergrößern und die Abstrahlung nach außen zu reduzieren.

Für kleine Empfängerspulen werden auch kleinere Sendespulen benötigt, da das Flächenverhältnis von Sende- und Empfangsspule wesentlich in die Effizienz der Energieübertragung eingeht.

Um für den Markt der kleinen Empfänger (Sensoren, Wearables, Hörgeräte etc.) eine Sendelösung anzubieten, wurde von Würth Elektronik der Typ 760 308 101 103 entwickelt. Mit dieser kompakten Sendespule lassen sich bis zu 5 W übertragen, und sie entspricht ebenfalls dem Qi-Standard des WPC. Mit einem Durchmesser von 30 mm hat sie beispielsweise nur rund ein Drittel der Fläche der Spule 760 308 100 111.