Kühlsystem Steigert die Energieeffizienz im Rechenzentrum

LCP Hybrid von Rittal
LCP Hybrid von Rittal

Mit dem LCP Hybrid bietet Rittal ein neues IT-Klimatisierungssystem mit einer Gesamtleistung bis 20 kW pro Rack an. Der Wärmetauscher bekämpft Hot-Spots und kühlt Rechenzentren energieeffizient – ohne zusätzliche elektrische Leistungsaufnahme.

Das Liquid Cooling Package (LCP) Hybrid besteht aus einem großflächigen Hochleistungs-Luft/Wasser-Wärmetauscher, der als passive Rücktür eines Serverschranks die Kühlung der installierten IT-Komponenten übernimmt. Das System wurde so ausgelegt, dass die im Server integrierten Lüfter die Warmluft über Leitbleche eigenständig an den Wärmetauscher führen. So kommt das Gerät ohne eigene Lüfter aus und benötigt keine elektrische Energie.

Wesentliche Neuerung ist die zusätzlich integrierte Heatpipe. Bei ungleichmäßigem Ausbau des Racks wird hierdurch eine homogene Nutzung des Wärmetauschers erreicht. Denn häufig ist im oberen Bereich eines Racks IT-Equipment mit geringer Verlustleistung installiert, während im unteren Bereich Komponenten mit hoher Verlustleistung arbeiten. Eine ungleichmäßige Auslastung des Wärmetauschers ist die Folge. Durch den Hybridwärmetauscher wird das Temperaturgefälle harmonisiert.

Die LCP Hybridplattform ist bei Rittal in den zwei Leistungsklassen 10 kW und 20 kW mit jeweils vier mechanischen Größen verfügbar und mit IT-Racks bis zu einer Höhe von 2200 mm einsetzbar. Perfekt abgestimmt wurde das LCP für die Verwendung mit dem Rittal TS IT Racksystem für Server- und Netzwerktechnik.