Zuverlässige Steckverbinder Sicherheit beim Stecken gewährleisten

Faston-Steckhülsen
Faston-Steckhülsen

Die F-Spring-Faston-Steckhülsen von TE Connectivity bedienen die Nachfrage nach zuverlässigen Verbindungen. Zu ihren wichtigsten Eigenschaften zählen ein leichteres Einsetzen sowie eine verbesserte Kontakthaltung und Kontaktstabilität gegenüber vergleichbaren Lösungen auf dem Markt.

Aufgrund ihrer Beschaffenheit aus vernickeltem Stahl können die F-Spring-Steckkontakte von TE Connectivity in vielen Anwendungen in einem breiten Temperaturbereich eingesetzt werden. Weitere Vorteile sind die gute Korrosionsbeständigkeit sowie auch eine bessere mechanische Beständigkeit und eine verbesserte dynamische Energieabsorption.

Darüber hinaus bringt das im Vergleich zur herkömmlichen Kupferlegierungen geringere Gewicht den Herstellern den Vorteil der Handhabung leichterer Kabelbäume. Dies trägt zur Verwirklichung von Produkten mit geringem Gewicht für höhere Effizienz bei.

Geringe Einsteckkraft (LIF)

The F-Spring-Kontakt ist aufgrund seiner Blattfedern (A) auf der Ober- und Unterseite ein LIF-Kontakt. Die LIF-Eigenschaft ermöglicht ein leichtes Einstecken der Gegenstecker entsprechend den Normen UL 310 und IEC 61210. Da die Einsteckkraft weniger als 35 N beträgt, ist der erforderliche Kraftaufwand bei der Montage gering. Dieses Konstruktionsmerkmal ist äußerst vorteilhaft, da es die Benutzerleistung und Zuverlässigkeit der Produkte verbessert.

Sicherere und zuverlässigere Steckverbinder

Blattfederrollen im Steckbereich beseitigen die typischen profilierten Kanten. Die aufgeweitete Einführung und die gefräste Oberfläche der F-Spring-Kontakte tragen zur geringen Einsteckkraft bei. Diese Konstruktion vereinfacht den Montageprozess – insbesondere wenn sich die Gegenstecker in schwer zugänglichen Bereichen befinden

Fehlersichere, zuverlässige Verbindungen

Um die Zuverlässigkeit zu verbessern und Fehler bei der Montage zu minimieren, sorgen die Blattfedern der F-Spring-Faston-Steckhülsen für eine hohe Normalkraft in den Kontaktbereichen. Zudem weisen sie ein optimales Wischverhalten während des Einrastens der Kontakte auf.

Ein weiteres Fehlersicherheitsmerkmal ist eine Verriegelungsmulde (C) auf einer freitragenden Oberfläche, die als Sicherheitsvorrichtung zur Aufrechterhaltung der Kontaktposition dient und ein versehentliches Trennen verhindert. Beim Einstecken des Flachsteckers signalisiert ein hörbarer „Klick“ eine ordnungsgemäße Verbindung.

Darüber hinaus zentriert die Flachsteckerführung (D) den Flachstecker im Steckbereich und bietet so zusätzliche mechanische und elektrische Kontaktsicherheit. Alle Funktionen zusammen genommen bieten die folgenden entscheidenden Zuverlässigkeitsvorteile:

- dauerhaft mechanisch stabile Kontakte in eingesteckter Position

- verlängerte Lebensdauer der Verbindungen

- erhöhte Robustheit und Langlebigkeit

Strombelastbarkeit

Das F-Spring Faston-System bietet eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Die gerade Ausführung eignet sich für Leiterquerschnitte von AWG 24 bis 10, die abgewinkelte Version für Querschnitte von AWG 20 bis 12. Auf kleinste Leitungen mit Querschnitt 24 AWG gecrimpte Kontakte können für Ströme bis zu 3 A eingesetzt werden, und für Anwendungen mit Leiterquerschnitt AWG 10 beträgt die maximale Strombelastbarkeit 20 A. Aufgrund der höheren Anzahl von Kontaktpunkten bieten die Produkte der F-String-Serie eine höhere Stabilität als vergleichbare Produkte auf dem Markt.