3D-Modellierung und Verifikation Schon was vom Lighthouse Projekt gehört?

Polyrack nimmt teil am Lighthouse Projekt von SolidWorks
Polyrack nimmt teil am Lighthouse Projekt von SolidWorks

Die Polyrack Tech-Group wurde mit weiteren zwölf Firmen weltweit ausgewählt, um an dem Lighthouse-Projekt von SolidWorks teilzunehmen. Erste Erfahrungen aus diesem Projekt wurden kürzlich vor 5600 Konferenzteilnehmern(!) präsentiert.

Bei dem Lighthouse Projekt geht es darum, Erfahrungen aus der Praxis für die neue Lösung SolidWorks Mechanical Conceptual zu gewinnen. Die Software verfolgt einen ganz neuen Ansatz in der Konzeptphase der Produktentwicklung. So lassen sich bereits während des Skizzierens Bewegungssimulationen ohne Abgrenzung zwischen 2D- und 3D-Darstellungen erstellen.

Auf die Konzepte können definierte Teams von Projektteilnehmern via Internet weltweit zugreifen und Beiträge mit Bildschirmfotos, 3D-Modellen und Kommentaren hinzufügen. Zwölf ausgewählte Unternehmen testeten das neue Programm seit Sommer 2013. Jetzt präsentierten sie ihre Erfahrungen auf der SolidWorks World 2014 in San Diego, wo SolidWorks Mechanical Conceptual offiziell den über 5.600 Teilnehmern vorgestellt wurde.

Immense Zeitgewinne während der Projektphase

Bernd Knab, Leiter Konstruktion der Polyrack Tech-Group, präsentierte das Projekt, das sein Team mit der Testversion von Mechanical Conceptual durchgeführt hatte. Der Electronic-Packaging-Spezialist nutzte die Software, um ein Scharnier für ein Kundengehäuse zu entwickeln und zu optimieren. Dabei haben sich das Single Modeling Environment und die Bewegungssimulation in der Konzeptphase als großer Vorteil erwiesen.

Polyrack konnte die Konzeptentwicklung mit einer Zeiteinsparung von 80 Prozent abschließen. Die Möglichkeit, Teilnehmer zu einer Community einzuladen und mit ihnen via Internet Bilder und Kommentare zu teilen, die direkt aus Mechanical Conceptual erstellt werden können, vereinfacht die Kommunikation mit Kunden und die Anfertigung von Dokumentationen. Im Vergleich zur bisherigen Vorgehensweise konnte Polyrack die Abstimmungsphase so um rund 40 bis 50 Prozent verkürzen.