Alle gewünschten Frequenzen kurzfristig verfügbar Programmierbarer Oszillator

Nicht nur als Festfrequenz- sondern auch als programmierbarer Oszillator verwendbar
Nicht nur als Festfrequenz- sondern auch als programmierbarer Oszillator verwendbar

Acal bietet zusammen mit ihrem Quarzhersteller Taitien einen besonders kleinen Quarzoszillator an. In der Bauform 2,5 × 2 mm² ist sowohl ein Festfrequenzoszillator als auch eine programmierbare Ausführung erhältlich.

In einem Oszillator ist ein Quarz mit der gewünschten Frequenz sowie ein IC für die Takterzeugung untergebracht. Der Quarz muss für jede Frequenz hergestellt werden. Dies bedeutet z.T. lange Lieferzeiten. Taitien hat nun ein spezielles ASIC für einen programmierbaren Quarzoszil-lator erstellen lassen. Dadurch hat man mit einem Baustein fast alle gewünschten Frequenzen kurzfristig verfügbar.
Neben der Möglichkeit, die interne PLL abzuschalten und nur den Teiler zu benutzen, gibt es noch fünf verschiedene Quarz-Grundfrequenzen. Hierbei erhält man einen besseren Jitter, ähnlich wie bei Festfrequenzoszillatoren. Die Serie PY ist von 1 MHz bis 133/200 MHz bei 1,8 V bis 3,3 V Betriebsspannung erhältlich. Die Frequenzstabilität ist bis zu 20 ppm möglich.