RF360 Holdings Singapore PTE. Ltd. Oberflächenwellenfilter und anderes mehr

Christian Block, Senior Vice President und General Manager der QTI RFFE Business Unit
Christian Block, Senior Vice President und General Manager der QTI RFFE Business Unit

Das Qualcomm-TDK-Gemeinschaftsunternehmen RF360 Holdings Singapore PTE. Ltd. hat seinen operativen Betrieb aufgenommen. RF360 gehört zur Qualcomm RFFE (Radio Frequency Frontend) Business Unit und bietet u.a. Hochfrequenz-Frontend-Module und -Filter für den Einsatz in mobilen Geräten an.

Zu dem umfassenden RF360-Portfolio gehören Filter und Filtertechnologien; darunter unter anderem Oberflächenwellen-Techniken wie Surface Acoustic Wave (SAW), Temperature-compensated Surface Acoustic Wave (TC-SAW) und Bulk Acoustic Wave (BAW). Darüber hinaus wird RF360 auch RFFE-Module von Qualcomm Technologies, Inc. (QTI) anbieten, zu denen die von QTI entwickelten Frontend-Komponenten gehören: zum Beispiel Switches, Antenna Tuning Systems, Low Noise Amplifiers (LNAs) und Envelope Tracking Solutions.

RF360 hat seinen Sitz in Singapur und ist mit Forschung und Entwicklung, Fertigung sowie mit Vertriebsniederlassungen weltweit aufgestellt. Geführt wird das Unternehmen von seiner Zentrale in München aus unter der Leitung von Christian Block, Senior Vice President und General Manager der QTI RFFE Business Unit, zu der auch RF360 gehört. Block war zuvor CTO der Epcos AG, einem Tochterunternehmen von TDK, und General Manager der TDK Systems, Acoustics, Waves Business Group.

TDK hält über Epcos 49 Prozent der Anteile und Qualcomm mit 51 Prozent die Mehrheit an RF360. Für Qualcomm besteht die Option, das Joint Venture 30 Monate nach Aufnahme seiner Betriebstätigkeit – also zum August 2019 – komplett zu übernehmen. In diesem Fall liegt das erwartete Transaktionsvolumen bei insgesamt rund 3 Milliarden Dollar.