Übertragerspulen Neue Wege für das drahtlose Laden

Prinzip des drahtlosen Ladens von mobilen Geräten
Prinzip des drahtlosen Ladens von mobilen Geräten

Drahtloses Laden soll die mobile Elektronik nun endlich von Kabeln unabhängig machen. TDK hat dafür extrem flache Übertragerspulen entwickelt, welche die Qi-Spezifikationen des Wireless Power Consortiums erfüllen.

Die Übertragung von elektrischer Energie ohne Kabel und Steckverbinder ist bereits weit verbreitet und hat sich bei vielen Produkten wie elektrischen Zahnbürsten, LED-Kerzen, Fernbedienungen, medizinischen Geräten oder Induktionskochfeldern bewährt.

Die kabellose Technologie hat bei diesen Anwendungen längst bewiesen, dass sie zuverlässig und komfortabel ist. Allerdings waren die drahtlosen Ladesysteme bisher auf bestimmte Produkte beschränkt und konnten nicht universell für eine breite Palette von Geräten unterschiedlicher Größen und Formen verwendet werden.

Heute jedoch erwarten die Nutzer von Ladestationen jedoch, dass sie sich für sämtliche Produkte aller Hersteller gleichermaßen eignen und auch noch bei Modellen der nächsten Gerätegeneration funktionieren. Künftig werden Nutzer ihre mobilen Geräte verwenden können, ohne sich Gedanken über deren Ladezustand machen zu müssen. Fast überall sollen in absehbarer Zeit universelle drahtlose Ladestationen zur Verfügung stehen.

Gegenwärtig engagieren sich mehr als 120 Unternehmen auf der ganzen Welt im Wireless Power Consortium (WPC), um die Standardisierung der drahtlosen Energieübertragung zu ermöglichen und zu fördern. TDK hat auf Grundlage der anspruchsvollen Qi-Spezifikation des WPC neue, extrem flache Spulen zur drahtlosen Energieübertragung entwickelt, die das standardisierte drahtlose Laden von mobiler Elektronik ermöglichen. Nach den Vorstellungen von TDK wird jedes Gerät, das die WPC-Spezifikationen einhält, auf einer extrem flachen Platte geladen werden können. Damit könnte so gut wie überall eine einfach zu nutzende Ladeplattform zur Verfügung stehen.

Grundlagen der drahtlosen Energieübertragung

Die elektromagnetische Induktion ist die am weitesten verbreitete Methode zur drahtlosen Übertragung elektrischer Energie. Sie basiert auf dem Prinzip der Übertragung und Umwandlung des magnetischen Flusses (Bild). Dabei wird die magnetische Energie von einer Primärspule (Tx-Spule) durch elektromagnetische Induktion zu einer Sekundärspule (Rx-Spule) übertragen.