Oszillatoren Mit 25 ppm extrem frequenstabil

LVPECL-Oszillatoren-Serie HPK
LVPECL-Oszillatoren-Serie HPK

Mercury Electronic Taiwan stellt die neue LVPECL-Oszillatoren-Serie HPK vor, die eine hohe Leistungsfähigkeit bei einem erstaunlich günstigen Preis bietet. Das Phasenrauschen zum Beispiel fällt mit -144 dBc/Hz bei 125 MHz extrem niedrig aus.

Die HPK3261-Oszillatoren sind im Frequenzbereich von 13,5 bis 200 MHz erhältlich, haben eine differenzielle LVPECL-Ausgangslogik und können mit 2,5 bzw. 3,3 V Versorgungsspannung betrieben werden. Die in kommerziellen (-10 bis +70 °C) und industriellen (-40 bis +85 °C) Temperaturbereichen betreibbaren Oszillatoren sind mit Frequenzstabilitäten von ±25, ±50 bzw. ±100 ppm erhältlich.

Weitere Spezifikationen sind - nach Angaben des Distributors WDI AG - eine Anschwingzeit von 3 ms (typisch), 10 ms maximal, eine Alterung von maximal ±3 ppm pro Jahr und ein Tastverhältnis (Symmetrie) von 50 % ± 5 %. Erhältlich sind die Oszillatoren im 3,2 x 2,5 mm2 großen 6-Pad-SMD-Gehäuse.

Die neuen SMD-LVPECL-Oszillatoren überzeugen durch extrem geringes Phasenrauschen von -144 dBc/Hz bei 125 MHz sowie einem typischen integrierten Phasen-Jitter von 200 fs (13,5 bis 20 MHz).