Photovoltaik-Steckverbinder Jetzt auch für 1500-V(DC)-Anlagen lieferbar

Stecken – drehen – Strom!
Stecken – drehen – Strom!

Mit dem »PV-Stick« bietet Weidmüller einen Steckverbinder mit »Push-in«-Anschlusstechnik für Photovoltaikanlagen an und erfüllt damit die Kundenanforderung nach einer einfachen, schnellen sowie sicheren Montage ohne den Einsatz von großem und komplexen Werkzeug.

Die inno­vative »Push-in«-Anschlusstechnik spart mindestens 50 % an Zeit bei der Verkabelung von Solaranlagen – ohne Einbußen bei der Qua­lität. Das zuverlässige, si­chere Anschließen der Steckverbinder geschieht mit weni­gen Schritten: abiso­lier­ten Leiter einfach in den Steckverbinder stecken, Ver­schlusskappe zu­drehen – fertig. Ein deutlich wahrnehmbarer »Klick« signalisiert den per­fekten, sicheren Anschluss. Eine gut sichtbare Markierung an der Ver­schluss­kappe dient als exakter Indikator zur Bestimmung der Abisolierlänge.

Leiterquer­schnitte von 4 mm² bzw. 6 mm² lassen sich in wenigen Se­kunden am »PV-Stick« »anschlagen«, es sind weder Aderendhülsen, Crimpkontakte noch Crimp-Werkzeug notwen­dig. Die Bemessungsdaten sind: 30 A und 1500 VDC (IEC). Der innovative »PV-Stick« mit »Push-in«-Anschlusstechnik und »Typ 4«-Steckgesicht ver­zich­tet auf Crimpkontakte und Crimpwerkzeug, so dass Kontaktfehler ver­mieden werden. Das ergonomische und funktionale Design des PV-Steck­ver­binders ermöglicht eine problemlose, schnelle und einfache Konfektio­nie­rung selbst unter erschwerten Bedingungen, etwa bei Arbeiten in großer Höhe.

Der »PV-Stick« von Weidmüller entspricht der Norm IEC 62582 und ist TÜV geprüft.