Leiterplatten-Steckverbinder Han-Fast Lock versorgt PCBs mit hohen Strömen

Han-Fast Lock für den Leiterplattenanschluss
Han-Fast Lock für den Leiterplattenanschluss

Mit der Harting-Baureihe Han-Fast Lock lassen sich Elektronikmodule sicher und flexibel auch mit hohen Strömen versorgen. Sie unterstützt die SMD-Bestückung und ermöglicht eine schnelle Anbindung unterschiedlichster Steckverbinder.

Generell gilt, je länger die Leiterbahnen, desto schlechter die Wärmeleitfähigkeit und desto größer das Risiko, dass sich auf der Leiterplatte „Hot Spots“ bilden. Diese Gefahr besteht auch, wenn mehrere Hochstromkontakte zu nahe beieinander positioniert sind. Die Designer von „Printed Circuit Boards“ (PCBs) sind deshalb normalerweise bemüht, die Leiterbahnen für die Leistungsversorgung kurz zu halten und die Kontakte möglichst nahe an den Verbrauchern − Transformatoren, Transmitter und Leistungstransistoren (z.B. IGBT) − zu platzieren.

Die Schwierigkeit besteht darin, die Fläche für den Kontaktpunkt auf der Platine möglichst klein zu halten und zugleich genügend Platz zu belassen, um die Verbindungen steckbar ausführen zu können. In der Vergangenheit bestand die Lösung stets darin, ein weiteres Bauteil auf die Leiterplatte zu bringen und den Kontakt zu löten oder per Einpressverbindung aufzubringen.

In wenigen Schritten zum Leiterplattenanschluss

Mit Han-Fast Lock besteht nun die Möglichkeit, all diesen Herausforderungen auf der Leiterplatte mit nur einem Bauteil und in wenigen Arbeitsschritten zu begegnen. Die Leiterplatte wird dazu mit einer Standardbohrung und einem Auflagepad versehen. Die Innenfläche der Bohrung dient als Kontaktbereich. Einzelkontakte und Kabel lassen sich außerhalb der Leiterplatte mit einer Crimpzange gleichmäßig und kraftschlüssig verbinden.

Eine schnelle Verarbeitung von Han-Fast-Lock-Kontakten auf Rolle ermöglicht der Crimpautomat Typ BC-SC von Harting. Er ist als Stripper-Crimper ausgelegt, nach Sensorauslösung wird automatisch der Leiter abisoliert und der Kontakt angecrimpt. Der Automat zeichnet sich durch eine schnelle Arbeitsweise aus und stellt sicher, dass die Crimpung reproduzierbar und gasdicht ist.

Bestücker können den Crimpkontakt − lötfrei − in einem Ø 4,4 mm-Standardloch auf der Leiterplatte befestigen: durch einfaches Niederdrücken eines Verriegelungsstifts. Aber auch Kontakte ohne Stift lassen sich mithilfe eines Kunststoffadapters schnell positionieren. Ströme mit bis zu 60 A Stärke − bei einer 10 mm2 Litze − können mit Han-Fast Lock auf die Leiterplatte gebracht werden.