M12-D-kodierte Einbaustecker Gewährleistet Schutzart IP 67

M12-D-kodierte Einbaustecker finden in Ethernet-Geräten Verwendung

Die Einbaustecker für Leiterplattenmontage mit Schirmblech gibt es jetzt auch in D-kodierter Version zum Einbau in Ethernetgeräte. Der mit gewinkelten bzw. geraden Kontakten bestückte Isolierkörper wird in die Leiterplatte eingerastet und anschließend im Schwalllötbad verarbeitet.

Das Steckergehäuse wird im Gerät verschraubt und die Leiterplatte mit dem Kontakteinsatz mit diesem montiert. Dabei kontaktiert das federnde Schirmblech das Steckergehäuse und stellt die Schirmverbindung sicher.

Im eingebauten und mit dem Gegenstück verriegelten Zustand wird die Schutzart IP 67 erreicht. Die Stecker sind geeignet für Gehäusewandstärken von 2 bis 3 mm und für Leiterplattendicken von 1,6 mm.