Netzwerk-Schränke Am Flughafen muss alles reibungslos funktionieren

Die Mitarbeiter der DFS koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum
Die Mitarbeiter der DFS koordinieren täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH setzt bei der Ausstattung seiner Rechenzentren auf das IT-Rack TS IT von Rittal. Mehr als 930 Server-Racks werden an drei Standorten der DFS zum Einsatz kommen.

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH koordiniert täglich bis zu 10.000 Flugbewegungen. Sie ist an 16 internationalen Flughäfen tätig und betreibt Kontrollzentralen in Langen, München sowie Bremen und Karlsruhe.

Um auch in Zukunft höchste Sicherheit im Flugverkehr zu garantieren, plant die DFS über die nächsten Jahre eine umfangreiche Erneuerung ihrer IT-Infrastruktur und hat bei Rittal mehr als 930 Rittal Server-Racks TS IT bestellt.

Die DFS baut derzeit in Langen ein neues Technikzentrum, in welchem Testsysteme für die zukünftigen operativen Flugsicherungssysteme betrieben werden. Auf rund 800 Quadratmetern kommen im Endausbau 350 IT-Racks TS IT von Rittal zum Einsatz.

Am Standort München entsteht ebenfalls aktuell ein neuer Anbau, der in einem 1.800 Quadratmeter großen Betriebsraum circa 100 Fluglotsen Arbeitsplätze bietet. In weiteren Räumen sind knapp 400 Server-Racks vorgesehen, die mit Netz- und Server-Technologie ausgestattet werden. Am Standort Bremen werden die IT-Racks ebenfalls zum Einsatz kommen.