Harting AG & Co. KG 40 Mio. Euro für modernes European Distribution Center

Beim offiziellen Spatenstich packten Mario Lange, Betriebsratsvorsitzender Harting Logistics; Andreas Conrad, Vorstand Operations; 
Dr. Michael Pütz, Vorstand Personal, Werksanlagen und Recht; Dietmar Harting, Vorstand; Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der Harting Technologiegruppe; Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker; Maresa Harting-Hertz, Vorstand Finanzen und Einkauf; Margrit Harting, Gesellschafterin; Jens Grünert, Geschäftsführender Gesellschafter LIST Bau Bielefeld GmbH; und Achim Meyer, Geschäftsführer Harting Logistics; mit an 
(v.l.n.r.)
Beim offiziellen Spatenstich packten Mario Lange, Betriebsratsvorsitzender Harting Logistics; Andreas Conrad, Vorstand Operations; Dr. Michael Pütz, Vorstand Personal, Werksanlagen und Recht; Dietmar Harting, Vorstand; Philip Harting, Vorstandsvorsitzender der Harting Technologiegruppe; Espelkamps Bürgermeister Heinrich Vieker; Maresa Harting-Hertz, Vorstand Finanzen und Einkauf; Margrit Harting, Gesellschafterin; Jens Grünert, Geschäftsführender Gesellschafter LIST Bau Bielefeld GmbH; und Achim Meyer, Geschäftsführer Harting Logistics; mit an (v.l.n.r.)

Im Nordosten Espelkamps entsteht auf einem 7,6 Hektar großen Grundstück das European Distribution Center (EDC) von Harting für rund 40 Mio. Euro. Von hier aus werden ab 2019 täglich rund 20.000 Artikel an Kunden in aller Welt verschickt.

Kernstücke des neuen Harting-EDC sind das 20m hohe Hochregallager sowie die hochautomatisierte Kommissionierung. Das Hochregallager bietet auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern Platz für 6.500 Paletten und rund 120.000 Lagerbehälter und wird vollautomatisch und beleglos, u.a. mit RFID-Technologie, gesteuert. Die Materialbewegungen in der Halle erfolgen mit fahrerlosen Transportsystemen. Der Bereich der Kommissionierung umfasst eine Fläche von ca. 6.500 Quadratmetern. Hier sollen zukünftig täglich 20.000 Kundenauftragspositionen individuell nach Kundenbedürfnis kommissioniert und verpackt werden.

Bis zu 110 Lkw und Kleintransporter werden dann das European Distribution Center (EDC) täglich verlassen, um Kunden in kürzester Zeit mit Harting Produkten zu versorgen. Neben dem Hochregallager sind Räume für Verwaltung und die Mitarbeiter vorgesehen, die künftig an der „Marie-Harting-Straße“ arbeiten.

Die Fertigstellung des Komplexes ist für Ende 2018 vorgesehen. Danach soll die Anlage schrittweise in Betrieb genommen werden.  Mit dem Logistikzentrum sieht sich das Unternehmen für die angestrebte Umsatzsteigerung und die Anforderungen der Kunden nach kurzen Lieferzeiten bestens gerüstet.