MES Electronic Connect GmbH & Co. KG 30 Jahre jung geblieben

Sabine Wolf und J. Angel Fernández
Sabine Wolf und J. Angel Fernández

Was verbindet Lukas Podolski, Keira Knightley und Nico Rosberg mit der MES Electronic Connect GmbH & Co. KG? Alle werden dieses Jahr runde 30!

In einem sich ständig und rapide verändernden Markt immer am Ohr des Kunden zu bleiben und deshalb auf sämtliche Anforderungen – von Standard bis hochspezialisiert – in kürzester Zeit eingehen zu können, das zeichnet MES Electronic Connect, einen Spezialisten für Steckverbinder- und Konfektionslösungen, aus.

„Mit unserem weltweiten Netz an leistungsstarken Partnern und Experten können wir unseren Kunden immer die optimale Lösung bieten, und zwar flexibel, just in time und zu wirtschaftlichen Konditionen. Wir nennen das Kompetenz- und Servicevorsprung“, erklärt Geschäftsführerin Sabine Wolf die Unternehmensphilosophie. Entsprechend pflegt MES auch die Partnerschaft zu seinen weltweiten Kunden oft schon über viele Jahre hinweg.

„Das technologische Know-how ist das eine, das persönliche Kümmern das andere. Wir bei MES versuchen, das in Einklang zu bringen, so entsteht dann auch Vertrauen“, fügt der zweite Geschäftsführer J. Angel Fernández hinzu. Und dass das ein Erfolgsmodell ist, zeigt sich im ständigen soliden Wachstum der Verbindungsexperten, dem 2013 mit dem Umzug in neue, größere Räumlichkeiten in Schwenningen Rechnung getragen werden musste – sicher eines der Highlights der Firmengeschichte. Ergänzend zu diesem Unternehmenshauptsitz betreibt MES seit 2007 noch ein Vertriebsbüro in Berlin, und ist damit quer über die Republik gut aufgestellt.

„In die Zukunft schauen können wir zwar nicht, aber wir bei MES werden auch in Zukunft unser vollstes Engagement darauf verwenden, für unsere Kunden weiterhin der Spezialist und vertrauensvolle Partner in allen Fragen zum Thema Steckverbinder und Kabelkonfektionierung zu sein“, versichert Fernández.