Der FBDi informiert Wachstum im dritten Quartal um 17,6 %

Deutscher Bauelemente-Distributionsmarkt im dritten Quartal 2017
Deutscher Bauelemente-Distributionsmarkt im dritten Quartal 2017

Die Dynamik in der deutschen Bauelemente-Distribution hält weiter an. Nach 6,3 % im ersten und 12,2 % im zweiten Quartal stieg der Umsatz der FBDi gemeldeten Unternehmen in Deutschland im dritten Quartal 2017 um 17,6 % auf 937 Millionen Euro, einem Allzeithoch.

Die Auftragseingänge wuchsen – laut FBDi – um 24,5 % auf 993 Millionen Euro. Damit entspricht die Book-to-Bill-Rate einem Wert vom 1,06. In den ersten neun Monaten lag der Gesamtumsatz bei 2,75 Milliarden Euro.

Während die Halbleiterprodukte mit einem Plus von 17,5 % auf 659 Millionen Euro kletterten und die Passiven Bauelemente mit 14,3 % (126 Millionen Euro) leicht unter dem durchschnittlichen Wachstum lagen, packte die Elektromechanik wieder einen drauf und wuchs um 30,7 % auf 96,5 Millionen Euro.

Bei den kleineren Produktgruppen zeigte sich folgendes Bild: Stromversorgungen wuchsen um knapp 20 % und Sensoren um 8 %, die Display-Umsätze dagegen schrumpften um 10,7 %. Die Umsatzverteilung blieb nahezu gleich: Halbleiter 70 %, Passive 13 %, Elektromechanik 10 %, Andere (Stromversorgungen, Sensoren, Displays, Baugruppen) legt um 6 % zu.