Interview mit Alexander Lange, Line Manager Sunon bei Schukat: »Unsere Stärke liegt bei individuellen Anpassungen«

Alexander Lange, Line Manager Sunon bei Schukat
Alexander Lange, Line Manager Sunon bei Schukat

Als größter Sunon-Distributor lieferte Schukat 2014 über 3,8 Mio. Lüfter überwiegend auf den deutschen Markt. Was diese Kooperation so erfolgreich macht und welche Ziele angestrebt werden, das erfuhr die Elektronik-Redaktion im Gespräch mit Alexander Lange, der bei Schukat als Sunon-Line-Manager tätig ist.

Elektronik: Wie lässt sich der Werdegang zum größten Sunon-Distributor beschreiben?

Alexander Lange: Schukat Electronic wollte damals einen innovativen asiatischen Hersteller finden, der qualitativ gute Produkte zu günstigen Preisen liefern konnte. Überzeugt hat uns neben dem technischen Know-how des Firmengründers von Sunon auch die Arbeitsweise, die sich schon in den Anfangstagen deutlich von den asiatischen Mitbewerbern abhob. Heute sind wir einer der dienstältesten und mit Abstand der größte europäische Distributor von Sunon. Letzterer entwickelt und fertigt Lüfter nach Bestellung. Wir kümmern uns um den Vertrieb, die Auftragsabwicklung, den Kundenservice, die Lagerhaltung. Wir haben Zugriff auf das gesamte Produktsortiment von Sunon; zudem halten wir weltweit eines der umfangreichsten Sortimente an Lüftertypen ab Lager vor.

Elektronik: Warum sollte sich ein Hersteller ausgerechnet für einen Gerätelüfter von Sunon entscheiden?

Lange: Sunon war schon immer sehr stark bei der Motorentechnologie. Neben sehr kompakten Motoren erreichen viele Lüftertypen von Sunon durch ihre fortschrittliche Antriebselektronik teils deutlich geringere Leistungsaufnahmewerte als Produkte anderer Hersteller. Hinzu kommt das Vapo-MagLev-Lager, das einen technologischen, aber durch die Eigenfertigung auch einen wirtschaftlichen Vorsprung bei den Lagersystemen ermöglicht hat. In den letzten Jahren hat der Betrieb auch im Design der Flügelräder Fortschritte erzielt. Hierdurch konnten bestehende Typen je nach Zielsetzung hinsichtlich geringerer Geräuschentwicklungen oder erhöhter Luftleistung weiterentwickelt werden.

Elektronik: Auf welche Märkte zielt Sunon mit seinen Lüftern in erster Linie?

Lange: Ursprünglich adressierte Sunon mit seinem Produktprogramm Industrieanwendungen. In den 90er Jahren wurden Lüfter-Kühllösungen für viele namenhafte Hersteller von Laptops bzw. Notebooks entwickelt, und schnell wuchs Sunon hier zu einem führenden Anbieter. In den vergangenen Jahren hat sich das Geschäft gewandelt: Mittlerweile werden neben einem breiten Standardprogramm vermehrt applikationsbezogene Produkte entwickelt und produziert. So gibt es spezielle, auf die Anforderungen von Telekommunikations- und Server-Applikationen zugeschnittene Lüfterserien. Sunon gehörte auch zu den ersten Anbietern von aktiven Kühlelementen für LED-basierende Beleuchtungssysteme, die auf der für den Home-Appliance-Markt entwickelten HA-Serie aufsetzen. Relativ neu sind Lüfter für IP68-konforme Applikationen wie Anzeigentafeln oder vergleichbare Geräte.