RS Components fördert Studierende Nachwuchs-Projekte erhalten Bauteile-Unterstützung

Remco Tolsma, RS

»In den nächsten Jahren 
werden sehr gute Geräte 
erschwinglicher werden.«
Remco Tolsma, RS Components

Wer ein Uni-Projekt mit technischem Schwerpunkt plant, das in den kommenden sechs Monaten beginnen soll, und noch auf der Suche nach den passenden Elektronikkomponenten ist, kann sich bei RS Components unter de.rs-online.com/studentenwettbewerb um Unterstützung bewerben.

In Anlehnung an das Kickstarter-Portal muss der Studierende zunächst sein Projekt einreichen und die Förderungswürdigkeit beschreiben. Danach stellt der RS Components die Beschreibung auf seinem Wettbewerbsportal zusammen mit anderen Projekten online. Nun läuft die Zeit der Abstimmung.

Von Anfang eines Monats bis zum Ende des Monats können Kommilitonen, Professoren, Freunde, Familienmitglieder und wer immer sonst das Projekt für förderungswürdig hält, ihr Votum abgeben. Um noch mehr für die Idee zu werben, kann das Projekt über soziale Medien geteilt werden. Am Ende winkt den drei Projekten, welche die meiste Unterstützung erhielten, Bauteile im Wert von 1000 Euro.

Teilnahmeberechtigt sind Studierende, die an einer deutschen Hochschule immatrikuliert sind. Das eingereichte Projekt muss sich durch einen technisch-wissenschaftlichen Schwerpunkt auszeichnen und im Rahmen des Studiums durchgeführt werden. Natürlich ist der Rechtsweg ausgeschlossen, und der Distributor behält sich Änderungen vor.

„Das Kickstarter-Prinzip hat einen ganz besonderen Charme, um eine Auswahl unter transparenten Prinzipien zu gewährleisten. Kickstarter selbst hat schon einige Produkte hervor gebracht, die sich jetzt im Sortiment von RS befinden. Ich würde mich freuen wenn auch wir einen ersten Baustein für erfolgreiche Karrieren legen können“, so Remco Tolsma RS Country Manager Deutschland.