Reichelt Elektronik Kostenersparnisse durch LED-Technik werden unterschätzt

Ulf Timmermann, CEO von Reichelt Elektronik: "Wenn Sie sich einen Rennfahrer anschauen, dann entspricht der Katalog dem Fahrer und der Online Shop der Straße."
Ulf Timmermann, CEO von Reichelt Elektronik

Eine repräsentative OnePoll-Umfrage im Auftrag von Reichelt Elektronik kam im Juni zu dem Ergebnis, dass 94 Prozent der deutschen Privathaushalte auf LED-Technik setzen. Es gebe jedoch noch viel Aufklärungsbedarf, was die Umstellung und das Einsparungspotenzial angehe.

Erst 53 Prozent der befragten Unternehmen in Deutschland haben bereits komplett auf LED-Technik umgestellt. Im europäischen Vergleich hat Deutschland hier leicht die Nase vorn (insgesamt haben erst 43 Prozent der befragten Unternehmen in Europa umgestellt), jedoch ist auch hierzulande das Potenzial noch nicht ausgeschöpft. LED ist vor allem eher bei den jüngeren Befragten (25 - 34 Jahre) ein Thema: hier gaben ganze 78 Prozent an, dass in allen Räumen ihres Unternehmens LED-Leuchtmittel verwendet werden, dagegen sind es in der Altersgruppe 55+ nur 18 Prozent.

Viele Unternehmen zögern noch, wenn es um die Umrüstung auf LED geht. So planen 43 Prozent der befragten Unternehmen keine Umstellung innerhalb der nächsten zwölf Monate. Vor allem der vermeintlich hohe Arbeitsaufwand ist der Hauptgrund, der die meisten Befragten (71 Prozent) davon abhält, umzurüsten. Weitere Gründe sind hohe Anschaffungskosten (29 Prozent), Skepsis in Bezug auf die Lichttemperatur (14 Prozent) oder die Unsicherheit hinsichtlich der Vorteile einer Umstellung (14 Prozent).

Unternehmer erkennen zuwenig die durch LED-Technik erreichbaren Kostenersparnisse

Immerhin planen knapp zwei Drittel der deutschen Unternehmen (57 Prozent) eine Umrüstung auf LED innerhalb der nächsten zwölf Monate. Dabei wird die Kostenersparnis, die eine Umstellung auf LED bringt, oft unterschätzt. Knapp zwei Drittel (57 Prozent) der Befragten, die noch vor einer Umstellung stehen, schätzen, dass sich durch LED höchstens zehn Prozent der aktuellen Stromrechnung einsparen können oder erwarten gar keine Einsparungen. Tatsächlich können die Einsparungen bis zu 85 Prozent betragen.

Die Unternehmen, die bereits auf LED umgestellt haben, können höhere Einsparungen bestätigen. Nur 13 Prozent haben tatsächlich eine Einsparung von höchstens zehn Prozent verzeichnet. Der Großteil der Befragten (63 Prozent) gab eine Spanne von elf bis 50 Prozent an, die  seit der Umrüstung an Kosten eingespart wurden. Weitere 17 Prozent der Unternehmen mit LED-Ausstattung gaben an, sogar zwischen 51 und 85 Prozent der Kosten zu sparen.

Lichtsituation in Unternehmen zufriedenstellend – bei den Jüngeren

Die große Mehrheit (92 Prozent) ist der Meinung, dass die Ausleuchtung in ihrem Unternehmen adäquat sei. Insbesondere die Jüngeren (25 - 34 Jahre) sind sehr zufrieden mit der momentanen Lichtsituation in ihrem Unternehmen, hier sind nur 5 Prozent der Meinung, dass die Beleuchtung nachgebessert werden müsste. Dagegen sind 20 Prozent der über 45-jähringen mit der aktuellen Lichtsituation unzufrieden und empfinden diese als nicht adäquat.

Der Großteil der befragten Unternehmen leistet seinen Anteil für eine richtige Beleuchtung am Arbeitsplatz. Insgesamt 87 Prozent der Befragten geben an, dass entsprechende Maßnahmen getätigt werden, um eine adäquate Beleuchtung zu garantieren.