Avnet Silica IoT-Praxis auf Embedded World

Noch Utopie: Ressourcenmanagement in Großstädten mit IoT-Methoden.
Smart Cities: Weite(re) Spielwiese fürs Internet of Things

Auf der weltweiten Leitmesse Embedded World führt Avnet Silica in über 60 Praxisfällen vor, wie Entwickler-Boards und -Tools das Internet der Dinge gestalten. Hierunter fallen auch Lösungen für Sicherheit, Embedded-Vorhaben und Datentransfer.

Avnet Silica fördert per »Visible-Things«-Plattform das Industrial Internet of Things (IIoT). Am Messestand 1-370 auf der Embedded World in Nürnberg unterhält der Europa-Vertriebsarm der Avnet Inc. aus Phoenix (Arizona) eine Solution Area mit sieben Vorführstationen.

An praktischen Beispielen zeigt der bei München ansässige Distributor vom 14. bis 16. März 2017, wie sich Herausforderungen des Internet of Thing meistern lassen.

Schwerpunkte sind vor allem Security-, Datenübertragung und Embedded-Lösungen. Zu sehen sind Kerntechologien, um IoT-Produkte und -Systeme quer über mehrere Anwendungen einzurichten und einzusetzen.

Die sieben Vorführstationen demonstrieren neue Technologien für drahtlosen wie drahtgestützten Datentransfer, FGPAs, Sensoren und Signalketten, aber auch Stromversorgung sowie Mikrocontroller und -prozessoren.

Neben der Visible-Things-Plattform am eigenen Stand (1-370) zeigt Avnet Silica auch eine Kombination mit Microsoft Azure und HoloLens am Microsoft-Stand 4-558.

Embedded World (> Website)