Oszilloskop Distrelec nimmt Einsteigermodell von Rohde & Schwarz ins Sortiment

Neu beim Elektronikdistributor Distrelec ist das Oszilloskop HMO1002
Neu beim Elektronikdistributor Distrelec ist das Oszilloskop HMO1002

Neu beim Elektronikdistributor Distrelec ist das Oszilloskop HMO1002, mit dem 
Rohde & Schwarz in das untere Preissegment einsteigt. Das Mixed-Signal-Gerät ist mit Bandbreiten von 50 MHz, 70 MHz und 100 MHz erhältlich.

Bei einer Speichertiefe von 1 MPts arbeitet es lüfterlos mit einer Samplingrate von 1 GSa/s. Die gemessene, echte vertikale Empfindlichkeit beträgt bis zu 1 mV/Div.

Das HMO1002 zeichnet sich – laut Distrelec Schuricht – nicht nur durch solide Qualität, sondern auch durch sein kompaktes Design aus. Dabei wurde großer Wert auf eine optimale Bedienbarkeit gelegt – so nimmt das Display etwa 40 % der Gerätefrontfläche ein und ist gut ablesbar.

Für die Kommunikation zwischen Embedded Systemen und der Außenwelt ist in diesem Gerät eine hardwareunterstützte Signaltriggerung und -dekodierung der gängigsten Protokolle I2C, SPI, UART, CAN oder LIN integriert.