Mainboards für Industrie-Applikationen Bestückt mit AMD-Embedded-G-Series-SOCs

Industriemainboards D3313-S4 und D3313-S5
Industriemainboards D3313-S4 und D3313-S5

Hy-Line Computer Components präsentiert die neuen Mini-ITX-Industriemainboards D3313-S4 und D3313-S5 von Fujitsu. Diese sind für den 24/7-Dauerbetrieb in einem erweiterten Temperaturbereich von 0 bis 60 °C geeignet und basieren auf den neuen Systems-on-a-Chip (SOC) der AMD-Embedded-G-Series-Plattform.

Der Prozessor des D3313-S4 ist ein AMD GX-222GC mit AMD Radeon R5E Graphics (Dualcore, 2,2 bis 2,4 GHz) und einer TDP (Thermal Design Power) von 10 bzw. 15 W. Das Mainboard D3313-S5 hingegen nutzt den Prozessor AMD GX-412HC mit AMD Radeon R3E Graphics (Quadcore, 1,2 GHz) und weist einen TDP-Wert von 5 bzw. 7 W auf. Die Boards können mit DDR3-1600- und DDR3-1333-Speicher bestückt werden.

Die AMD-Embedded-G-Series-SOC-basierten D3313-S-Mainboards von Fujitsu unterstützen DVI-I, Display Port und 24-Bit-Dual-Channel-LVDS. Zudem verfügen alle Boards der Reihe D3313-S über einen m-SATA-Anschluss sowie einen PCIe-Minicard-Sockel mit USB-Unterstützung. Das Layout der externen I/O-Anschlüsse ist bei D3313-S4 und D3313-S5 identisch mit dem der bereits verfügbaren drei D3313-S-Versionen.

Mit den bei Hy-Line Computer Components verfügbaren AMD-Embedded-G-Series-SOC-Mainboards können auch lüfterlose Systeme realisiert werden. Das Embedded-System wird dadurch nicht nur leiser, sondern auch zuverlässiger, weil die fehleranfällige Mechanik eines Lüfters von vornherein entfällt.