Neue App und Web-Plattform Wissenschaftliche Literatur kostenlos für zwischendurch

An wissenschaftliche Veröffentlichungen oder Abschlussberichte von Forschungsprojekten heranzukommen, ist oft schwierig. Eine App soll das ändern.

Das FZI-Forschungszentrum Informatik und das Alexander-von-Humboldt-Institut für Internet und Gesellschaft HIIG arbeiten an der Entwicklung einer Open-Access-Plattform, über die sich wissenschaftliche Texte kostenfrei abrufen lassen.

Im Fokus des Projekts mit dem Namen Dream (Digital Research Data Mining) steht die Entwicklung eines Prototypen als Web-Plattform und App, auf der Wissenschaftler ihre Forschungsergebnisse kostenlos bewerben und zur Verfügung stellen können. Kurze, von den Autoren verfasste Teaser sollen einen Vorgeschmack auf die Veröffentlichungen geben und zum Weiterlesen einladen.

Intuitiv bedienbare Funktionen

Nutzer der App werden ihre Interessenschwerpunkte festlegen können. Dann werden sie mit thematisch passenden Inhalten versorgt. Mit dem „Wisch-Prinzip“ sollen sich – wie auch in anderen Apps üblich – Inhalte als interessant oder uninteressant kennzeichnen lassen. Auch eine Kommentarfunktion wird vorhanden sein. Der Benutzerfreundlichkeit kommt in der Entwicklungsarbeit ein hoher Stellenwert zu.

Im Vorfeld definieren die Projektpartner gemeinsam mit einem Gremium aus Vertretern wissenschaftlicher Verlage, welche Ansprüche eine Plattform für Wissenschaftsliteratur erfüllen muss. Das Projekt läuft bis Ende 2019. Es wird also noch ein bisschen dauern, bis die fertige App zur Verfügung steht.