Zukunftsstudie Fraunhofer IAO #ichinzehnjahren

Wie werdne wir in zehn Jahren leben?
Wie werden wir in zehn Jahren leben?

Wie sieht unser Leben in zehn Jahren aus? Diese Frage stellte das Fraunhofer IAO im Rahmen einer Onlineumfrage 3.000 Menschen. Drei Themen für die Zukunft der Arbeit stechen bei den Zustimmungswerten hervor: Videochats, Authentifizierungstechnologien und Prozessautomatisierung.

Die Befragung #ichinzehnjahren wurde vom Fraunhofer IAO im Rahmen des Innovationsnetzwerks »Digitalisierung für Versicherungen« durchgeführt. Knapp 3000 Menschen bewerteten dafür im Februar 2017 Thesen über unser Leben in 10 Jahren. Ziel war es, zu erfahren, welche Visionen der Zukunft die Menschen für wahrscheinlich halten und wofür sie sich begeistern.

Zugeordnet wurden die Thesen den Lebenswelten »Arbeit«, »Information und Medien«, »Individuelle Lebensgestaltung«, »Mensch und Umwelt« sowie »Konsum«. Zielgruppe der Online-Befragung waren alle Menschen ab 14 Jahre. Die gesamte Altersverteilung der Befragungsteilnehmer folgt im Mittelfeld der Kurve der Altersverteilung in der Bevölkerung in Deutschland mit besonders vielen Menschen um die 50. Der Anteil der 20- bis 29-Jährigen in der Befragung liegt mit 15 Prozent etwas höher als deren Anteil an der Gesamtbevölkerung. Zusätzlich wurden (Technologie)-Experten gebeten, eine identische, jedoch separat auswertbare Online-Befragung auszufüllen. 38 Experten sind dieser Aufforderung gefolgt.

Ja zu neuen Technologien

Über alle Ergebnisse der Zukunftsstudie hinweg zeigt sich, dass die Bereitschaft, neue Technologien zu nutzen, maßgeblich davon abhängt, welche Annehmlichkeiten und Vorteile diese bieten. Digitalisierungsprozesse und neue Technologien finden insbesondere dann Zustimmung und stoßen auf Begeisterung, wenn deren Nutzung den Komfort für die Anwender steigert. Dabei sind gerade Kosten und Bedienbarkeit wichtige Kriterien, die über die Verbreitung neuer Technologien entscheiden.