Master-Studium Industrial Engineering Gut vorbereitet für die Fabrik der Zukunft

Weiterbildung neben dem Beruf liegt im Trend.
Weiterbildung neben dem Beruf liegt im Trend.

Sie möchten sich gerne weiterbilden und glauben, dass der Industrie 4.0 die Zukunft gehört? Vielleicht ist dann der berufsbegleitende Master-Studiengang Industrial Engineering das Richtige für Sie.

Der berufsbegleitende Master-Studiengang Industrial Engineering soll Fach- und Führungskräfte innerhalb von fünf Semestern auf die komplexen Handlungszusammenhänge vorbereiten, in denen Unternehmen der produzierenden Industrie heute agieren müssen. Besonders attraktiv für das Studium neben dem Beruf macht den Studiengang seine Praxisnähe und seine Aktualität, die durch Kooperation mit der Industrie gewährleistet wird.

Der Fernstudiengang ermöglicht ein ortsungebundenes sowie zeitlich flexibles Studium. Spezielle Studienmaterialien, ein begleitendes Online-Forum, Chats sowie Lerngemeinschaften runden das Angebot ab. Als Präsenzphasen sind nur drei bis sechs Tage pro Semester als Block – jeweils am Semester-Ende – vorgesehen.

Fokusthemen des Master-Studiengangs sind Management, Sozialkompetenz, Führungskompetenz und Produktionsprozesse. Ein Industrial Engineer widmet sich der Analyse, der Verbesserung sowie dem Management eines integrierten Systems von Personal, Material, Finanzen, Betriebsanlagen und Information unter Berücksichtigung gesellschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen. Studienziel ist daher das Erwerben von Schlüsselkompetenzen für das ganzheitliche Verstehen, Gestalten und Weiterentwickeln von Unternehmensprozessen.

Der Studiengang Industrial Engineering startet jeweils im Sommer- und im Wintersemester. Anmeldungen in der laufenden Immatrikulationsfrist sind bis 31. März 2017 möglich.

Weitere Informationen finden Sie unter www.beuth-hochschule.de/industrial_engineering. Das Fernstudieninstitut der Beuth Hochschule entwickelt inzwischen seit über 30 Jahren Konzepte für die Weiterbildung neben dem Beruf weiter.