Buchtipp »Digital ist egal: Mensch bleibt Mensch…«

Das neue Buch der Management-Beraterien Barbara Liebermeister.
Das neue Buch der Management-Beraterien Barbara Liebermeister.

Menschen ändern sich nicht, nur weil die Welt um sie herum immer technisierter wird. Folglich braucht es auch in Zukunft überzeugende Führungspersönlichkeiten. Das neue Buch »Digital ist egal: Mensch bleibt Mensch – Führung entscheidet« beschreibt, welche Führungsqualitäten heute nötig sind.

In dem Buch „Digital ist egal: Mensch bleibt Mensch – Führung entscheidet“ erläutert Management-Beraterin Barbara Liebermeister, warum mit der zunehmenden Digitalisierung Führung wichtiger denn je ist und wie Führungskräfte zu Persönlichkeiten werden, denen andere Menschen vertrauen und gerne folgen.
Gerade in der Arbeitswelt ändert sich durch die Digitalisierung vieles rasend schnell.

Das verunsichert viele Führungskräfte, denn sie werden mit ganz neuen Herausforderungen konfrontiert. Dazu gehören Fragen wie: Welche Auswirkungen hat die zunehmende Vernetzung auf die Mitarbeiterführung? Welches Führungsverhalten ist künftig gefragt? Wie kann ich künftig meine Mitarbeiter und insbesondere die Digital Natives für mich, meine Ideen sowie meine Vorhaben begeistern?

Liebermeister gibt in ihrem neuen Buch Antworten auf diese Fragen. Dabei ist ihr wichtig, den Lesern ein Stück Gelassenheit mit auf den Weg zu geben. Es bestehe kein Grund zur Panik, denn in der digitalen Welt ändere sich zwar vieles, aber nicht alles. Führung müsse sich war ändern, sei aber mehr denn je gefragt. Denn: Menschen bleiben Menschen.

Je diffuser, instabiler und mehr von Veränderungen geprägt das Arbeitsumfeld sei, desto mehr würden sich die Mitarbeiter nach Orientierung sehnen. Und je „seelenloser“ die genutzten Technologien seien, umso mehr sei eine emotionale Führungspersönlichkeit gefragt, die zugleich Vorbild, Impuls- und Ideengeber sowie Motivator ist.

Die erfolgreiche Führungskraft von morgen muss empathisch und ein exzellenter Netzwerker sein, meint Liebermeister. Sie sieht die Beziehungen zu und zwischen Menschen als den zentralen Erfolgsfaktor im 21. Jahrhundert, und nicht die Technologien.

Das im Gabal-Verlag erschienene, 264-seitige Buch ist in zwölf Kapitel gegliedert und kostet 24,90 Euro.