BMBF-Pilotprojekt »Ausbildung weltweit« Die Chancen auf internationale Berufsbildung nutzen

Die Welt sehen und dabei lernen. Möglich wird das mit dem Pilotprojekt »Ausbildung weltweit«.
Die Welt sehen und dabei lernen. Möglich wird das mit dem Pilotprojekt »Ausbildung weltweit«.

Mit dem Pilotprojekt »Ausbildung weltweit« sollen Auszubildende die Chance bekommen, ihr internationales berufliches Know-how auszubauen. Das Ziel ist, angehende Fach- und Führungskräfte fit für den globalen Markt zu machen.

Momentan fördert »Ausbildung weltweit« drei Arten von Aktivitäten:

  • Auslandaufenthalte von Auszubildenden: Der Auslandsaufenthalt ist Bestandteil einer dualen Ausbildung und soll zusätzliches Wissen, Fertigkeiten und Kompetenzen vermitteln.
  • Auslandsaufenthalte von Ausbilderinnen und Ausbildern sowie von Verantwortlichen für die Berufsbildung in nichtschulischen Einrichtungen: die Fortbildung des Bildungspersonals soll gefördert werden. Die Auslandaufenthalte können dabei die Entwicklung der beruflichen Bildung in einer Partnereinrichtung unterstützen. Diese Aktivität umfassen Job Shadowing, Praktika sowie eine eigene Ausbildungstätigkeit.
  • Vorbereitende Besuche zu bereits vorhandenen Partnereinrichtungen: Die Finanzierung solcher Einrichtungen erfolgt, wenn dies zur Vorbereitung und Qualitätssicherung der Auslandsaufenthalte von Auszubildenden notwendig ist.

     

Länder und Aufenthaltsdauern

Das Pilotprojekt »Ausbildung weltweit« ist global ausgerichtet. Ausgenommen sind allerdings die 33 europäischen Länder, die von Erasmus+ abgedeckt sind sowie Länder, für die das Auswärtige Amt eine Reisewarnung ausgesprochen hat.
Die Förderdauer reicht für Auszubildende von drei Wochen bis drei Monate, für Ausbilder von zwei Tagen bis zwei Wochen und für vorbereitende Besuche von zwei Tagen bis eine Woche.

Anträge auf Förderung können von Ausbildungsunternehmen und anderen nichtschulischen Einrichtungen der Berufsbildung gestellt werden. Die Antragsfrist endet für dieses Jahr am 1. September.

Weitere Details zum Pilotprojekt »Ausbildung weltweit« sowie insbesondere zur Antragsstellung stehen auf den Webseiten der Informations- und Beratungsstelle für Auslandsaufenthalte in der beruflichen Bildung (IBS).