Frauen in MINT-Berufen Deutsche Messe schreibt Karrierepreis aus

Im vergangenen Jahr wurde Herna Munoz-Galeano, Geschäftsführerin von HMG System Engineering, zur Engineer Powerwoman gewählt.
Im vergangenen Jahr wurde Herna Munoz-Galeano, Geschäftsführerin von HMG System Engineering, zur Engineer Powerwoman gewählt.

Bewerbungsschluss für den Karrierepreis »Engineer Powerwoman« ist der 14. März 2017. Mit dem Preis zeichnet die Deutsche Messe eine Frau aus, die durch ihr Engagement, ihre Ideen oder ihre Arbeit neue Akzente im technischen Umfeld eines Unternehmens setzt oder bereits gesetzt hat.

Die Ausschreibung des Karrierepreises »Engineer Powerwoman«, der mit 5000 Euro dotiert ist,  richtet sich an alle Unternehmen im In- und Ausland. Pro Unternehmen ist allerdings nur eine Nominierung möglich.

Die Engineer Powerwoman 2017 wird von einer Jury ausgewählt, die aus den Mitgliedern des Kongressbeirats des Karrierekongresses WoMenPower besteht. Die Vergabe des Preises erfolgt am 28. April im Rahmen dieses Kongresses, den die Deutsche Messe inzwischen seit mehr als zehn Jahren am Freitag der Hannover Messe organisiert.

Die Ausschreibungsunterlagen sind online unter www.womenpower-kongress.de zu finden.

Im Jahr 2016 bekam Herna Munzoz-Galeano, Geschäftsführerin von HMG System Engineering, dne Preis. Die Diplom-Ingenieurin und Diplom-Informatikerin verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in Spezifikation, Entwicklung, Systemintegration und Tests von IT-Systemen in der Medizintechnik. HMG konzentriert sich dabei auf komplexe Projekte zur Realisierung von personalisierter Medizin mit dem Schwerpunkt der industriellen Forschung. Nachwuchs- und Frauenförderung sind bei HMG ebenso selbstverständlich wie individuelle Weiterbildung und familiengerechte Arbeitszeitmodelle. Außerdem wird auf Diversity geachtet: Das Team von Munoz-Galeano umfasst 17 Frauen und 18 Männer mit 13 Fachrichtungen aus acht Nationen.