Software-Experten gesucht Bosch stellt mehr als 20.000 Mitarbeiter ein

Softwareentwickler bei Bosch
Software-Entwickler bei Bosch

Rund 20.000 Fach- und Führungskräfte im technischen und kaufmännischen Bereich beabsichtigt Bosch allein in diesem Jahr weltweit neu einzustellen. Interessant: Beinahe jede zweite ausgeschriebene Stelle hat einen Bezug zu Software.

Für IoT-Lösungen wie vernetzte Fertigungslinien oder vernetzte Landwirtschaft arbeitet Bosch daran, sein Know-how bei Hard- und Software zu kombinieren. Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH, erklärt: „Vernetzte Lösungen sind ein Job-Motor. Besonders gute Chancen haben Berufserfahrene mit Software-Kenntnissen, und zwar Maschinenbauer genau wie Softwareentwickler.“

In der vernetzten Welt spielt Software in Kombination mit Hardware zunehmend eine wichtige Rolle. „Vernetzte Lösungen werden immer komplexer. Deshalb fördern wir gezielt das Wissen und die Kreativität unserer Mitarbeiter durch Weiterbildungen, flexible Arbeitsmodelle, aber auch gemischte Führungsteams“, meint Kübel.

Den höchsten Personalbedarf hat das Unternehmen derzeit in Deutschland mit 3400 offenen Stellen, in Indien mit 3100 offenen Stellen und in China mit 2500 offenen Stellen. Zusätzlich zu den 20.000 Fach- und Führungskräften im technischen und kaufmännischen Bereich plant Bosch weitere Einstellungen in der Fertigung.