E|DPC 2014 Vorläufiges Programm online

E|DPC 2014 mit besten Prognosen
E|DPC 2014 mit besten Prognosen

Vom 30. September bis 1. Oktober 2014 findet die vierte internationale Electric Drives Production Conference and Exhibition, kurz: E|DPC, in Nürnberg statt. Nun ist das vorläufige Programm online.

Die E|DPC dient als Plattform für den Erfahrungsaustausch von Wissenschaft, Forschung und Unternehmen. Der Fokus liegt dabei ausschließlich auf Komponenten, Halbzeuge und Werkstoffe sowie auf produktionsbezogene Querschnittsthemen für elektrische Antriebe und Generatoren. Nun steht das vorläufige Programm fest.

Die Konferenz E|DPC wartet in diesem Jahr mit neuen Themen auf. So decken die englischsprachigen Vortrage der IEEE Konferenz die Bereich Winding Technology, Manufacturing of Electric Drives, Magnetic Sheet und Optimaziation ab. Mit jeweils einem eigenen Vortragsstrang vertreten sind die Energy Transfer for Electric Vehicles Conference (E|TEV), Energy Storage Production conference (E|SPC) und die Vortragssession des VDMA-Forum Elektromobilität E-MOTIVE. In den Vorträgen berichten Experten über zukunftsweisende technische Lösungen für Materialien und andere relevante Technologien. Neben Unternehmen tragen auch Vertreter von Hochschulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen ihre aktuellsten Erkenntnisse vor.

Begleitend zur Konferenz findet eine Ausstellung statt, die von der Mesago Messe Frankfurt GmbH organisiert wird. In diesem Rahmen stellen Experten führender Unternehmen und Forschungsinstitute Produktionsansätze und -technologien der Zukunft vor. Bereits im Mai haben sich 42 Prozent mehr Aussteller angemeldet als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Laut der Veranstalterin hat sich ein Großteil der Aussteller aus dem Jahr 2013 wieder angemeldet.

Verbundprojekt Green Factory Bavaria

Ebenfalls neu in die Konferenz eingebunden ist das vom Freistaat Bayern geförderte Verbundprojekt Green Factory Bavaria. Kernziel des Projekts ist der Wissenstransfer der angewandten Forschung in die Industrie. So soll die Energie- und Ressourceneffizienz in Unternehmen gesteigert werden. Sogenannten »Green Factories« dienen in diesem Rahmen als Demonstrations-, Lern- und Forschungsplattformen: Gezeigt werden sowohl technische Lösungen als auch methodisches Vorgehen, um in der Produktion den Energiebedarf zu senken. Diese Statuspräsentationen der »Green Factories« werden ebenfalls auf der E|DPC Konferenz vorgestellt.

Hier können Sie das vorläufige Programm herunterladen: