Blickwinkel Automatisierung & Automotive TSN-Fachkonferenz im September

TSN ist für die Automatisierung hochrelevant. Ähnliches gilt für die Automobilindustrie. Auf der TSN/A Conference wird die Technik aus den Blickwinkeln beider Branchen diskutiert.

Am 20. und 21. September 2017 findet die TSN/A Conference in Stuttgart statt. Der Fachkongress ist ein Zusammenschluss des deutschen Industrial Ethernet TSN Kongresses der Computer&AUTOMATION und der TSNA Conference der Avnu Alliance. Involviert ist auch die Elektronik automotive, die das Themenfeld TSN im Automobilbereich in den Kongress einbringt.

Gute zwei Monate vor der SPS IPC Drives, auf der sich im letzten Jahr bereits elf große Anbieter von Automatisierungstechnik gemeinschaftlich für die Förderung von TSN in Industrie-Anwendungen aussprachen, wird damit ein brandaktuelles Thema in aller Ausführlichkeit und auf Expertenebene behandelt.

Der Standard für Industrie 4.0?

Time Sensitive Networking ist als Erweiterung des Standard-Ethernets um Echtzeitfähigkeit ein potenter Kandidat, um zum führenden Kommunikationsstandard der Industrie 4.0 zu werden. Ob es soweit kommt oder nicht, ist eine der in Stuttgart diskutierten Fragen. Welche neuen Möglichkeiten eröffnen die TSN-Protokolle im Automobilnetzwerk und welche Anforderungen ergeben sich daraus an die OEMs? Wie wirkt sich eine durchgängige und echtzeitfähige Kommunikation auf die etablierte Kommunikationsinfrastruktur (Automatisierungspyramide) in den Unternehmen aus? Und was sollten Maschinenbauer und Endanwender in Bezug auf TSN von den Automatisierern fordern?

Die Antwort auf diese Fragen hängt stark vom aktuellen Stand der Technik ab. Entsprechend orientieren sich viele der Fachvorträge sehr nahe an den Fortschritten der TSN-Arbeitsgruppe des IEEE.

Ein Besuch lohnt sich – die Anmeldung und das vollständige Konferenzprogramm finden Sie auf der Webseite der TSN/A Conference.