Fachkongress zum maschinellen Sehen Technologieforum Machine Vision

Was tut sich aktuell in der Bildverarbeitung? Die Antwort gibt es im Oktober. Dann kommt, nach zwei Jahren Pause, das Technologieforum Machine Vision wieder nach Deutschland.

Industrielle Bildverarbeitung und Deutschland passen gut zusammen. 2016 erwirtschafteten die Bildverarbeitungsunternehmen hierzulande mit 2,3 Mrd. Euro einen Rekordumsatz. Der VDMA nennt als Grund für den Boom den Bereich des maschinellen Sehens (Machine Vision). Bildverarbeitung ist eine Schlüsseltechnologie im derzeitigen Automatisierungs-Wettlauf.

Über den aktuellen Stand der Technik und sich abzeichnende neue Entwicklungen können sich Teilnehmer des Technologieforums Machine Vision informieren. Es findet am 17. und 18. Oktober 2017 in Unterschleißheim statt. Die Organisation liegt bei Stemmer Imaging. Referenten von international tätigen Bildverarbeitungsunternehmen informieren z.B. über die Möglichkeiten, die ASICs in der Bildverarbeitung bieten können, den Datenaustausch über OPC UA, die Auslegung von moderner LED-Beleuchtung und sich neu eröffnende Anwendungsmöglichkeiten durch schnellere Bildsensoren.

Das Technologieforum findet jährlich und europaweit statt. Wer sich im letzten Jahr informieren wollte, musste allerdings nach Schweden oder Großbritannien reisen. In Deutschland fand keine Veranstaltung statt – in diesem Jahr gibt es nun die Rückkehr.

Das Vortragsprogramm und weitere Informationen finden Sie hier.