Echtzeit-Steuerung mit Windows Spectra kooperiert mit Sybera

Klaus Rottmayr, Geschäftsführer von Spectra und Jürgen Rall, Geschäftsführer von Sybera, besiegeln ihre Zusammenarbeit.
Klaus Rottmayr, Geschäftsführer von Spectra und Jürgen Rall, Geschäftsführer von Sybera, besiegeln ihre Zusammenarbeit.

Die Unternehmen Spectra und Sybera bieten gemeinsam eine Echtzeit-Steuerung auf PC-Basis unter Windows an.

Echtzeit wird in der Automatisierung z.B. für Antriebssteuerungen oder Robotik-Aufgaben immer mehr gefordert. Neben der ausschließlich über Hardware-Komponenten realisierten Echtzeit-Lösung, wird immer häufiger eine softwarebasierte Echtzeit-Automation auf PC-Basis eingesetzt.

Eine Echtzeit-Automation unter Windows, die aus dem optimierten Zusammenspiel von Hard- und Software besteht, bieten die Firmen Spectra und Sybera gemeinsam an. Hierbei stellt die Sybera EFI Realtime Engine (EFIRTE) die Basis für das Echtzeit Sub-System dar. Darauf läuft der Ethernet Core mit entsprechenden Bibliotheken für die Feldbussysteme EtherCAT, ProfiNET, Sercos III oder Ethernet/IP. Diese offene Plattform hat den besonderen Charme, dass alle Vorteile eines Windows-Systems nutzbar sind und zusätzlich eine Echtzeit-Automation für unterschiedliche Feldbussysteme auf einem Industrie-PC möglich ist.

Die passende Computerplattform mit der vorinstallierter Sybera Software bekommt der Kunde von Spectra aus einer Hand. Dadurch ist gewährleistet, dass es keine Inkompatibilitäten zwischen Hard- und Software sowie Probleme mit der Echtzeit-Performance gibt. Zusätzlich steht dem Kunden das Schulungszentrum der Sybera für den Wissenstransfer zur Verfügung.

Spectra hat mehr als 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Industrie-PC und Automation und Sybera schaut auf 20 Jahre Softwareentwicklung für den Maschinen- und Anlagenbau zurück.