Weltneuheit von Mitsubishi Electric Smarte Transportwagen für lineare Transportsysteme

Auf der Messe SPS IPC Drives stellt Mitsubishi Electric die weltweit ersten smarten Transportwagen für lineare Transportsysteme vor.
Auf der Messe SPS IPC Drives stellt Mitsubishi Electric die weltweit ersten smarten Transportwagen für lineare Transportsysteme vor.

Mitsubishi Electric und sein Partner APT Automation präsentieren ein neuartiges Transportsystem, das mithilfe von Smarten Transportwagen den Warenfluss innerhalb einer einzelnen Maschine oder einer ganzen Produktionsanlage intelligent steuern kann.

Die intelligenten Transportwagen von Mitsubishi haben eine eigene Energieversorgung – sie sind mit 240 V Wechselstrom sowie 24 V Gleichstrom ausgestattet. Damit können Komponenten wie Aktoren und Sensoren schon gleich in dem Wagen integriert werden. Die gesammelten Daten der Sensoren werden zudem direkt in den sogenannten »Smart Carriages« gespeichert.

Durch die integrierte Intelligenz und Datenspeicherung kann der intelligente Wagen auch Produktinformationen von einer Station zur nächsten befördern. Sie ermöglicht es dem Wagen, Produkte und ihren Zielort zu erkennen, was die Flexibilität der Produktion erhöht. Die Fähigkeit, zwischen parallel liegenden Produktionsspuren zu wechseln, erlaubt es dem Smart Carriage, einzelne Produkte zu unterschiedlichen Stationen auf parallel verlaufenden Produktionslinien zu leiten. Verschiedene Prozesse können so gleichzeitig ablaufen und an einem späteren Punkt auf den Schienen wieder zusammengeführt werden. 

Den Produktionslinien ist es möglich, sich selbst während des Produktionsprozesses neu zu konfigurieren – auf Basis der Anforderungen an das jeweilige Produkt und die verfügbare Kapazität an den verschiedenen Stationen. 

Ein weiterer Vorteil des linearen Transfersystems ist die geringe zulässige Distanz zwischen den Wagen auf einer einzelnen Spur. Durch einen Minimalabstand von weniger als 1 mm erhöht sich die Anzahl der Wagen, die auf einer Spur Platz finden. Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 3 m/s und einer  Beschleunigung/Verlangsamung von 3 G kann sich das Smart Carriage mit kürzeren Bewegungen schneller richtig positionieren. Die Positions- und die Wiederholungsgenauigkeit liegt bei ±0,01 mm. Zudem verhindert eine Technik zur Kollisionsvermeidung Zusammenstöße, auch wenn sich eine große Anzahl an Wagen mit hoher Geschwindigkeit auf den Schienen fortbewegt.

Die Automatisierungsplattform unterstützt das Smart Carriage und kann dadurch einfach in ein gesamtheitliches Automatisierungssystem integriert werden.