Industrial Security Siemens und McAfee kooperieren

Neues Schadprogramm entdeckt!
Neues Schadprogramm entdeckt!

Siemens-Sektor Industry und McAfee, eine Division von Intel Security, kooperieren in Sachen Industrial Security. Für mehr Betriebssicherheit werden dafür Siemens Security-Lösungen für die Industrie um das Know-how und das Portfolio von McAfee erweitert.

Um das Security-Angebot für Industriekunden zu erweitern, verstärken der Siemens-Sektor Industry und McAfee, eine Division von Intel Security, ihre bereits seit 2011 bestehende Geschäftspartnerschaft. Mit der Kooperation stellen sich die beiden Unternehmen den steigenden Herausforderungen an die Sicherheit, die durch zunehmende industrielle Integration, Konnektivität und das »Internet of Things« entstehen.

Durch die Partnerschaft erweitert sich das Service-Angebot im Bereich Sicherheit von Siemens beispielsweise um Firewalls, um SIEM (Security Information and Event Management), Sicherheits-Technologien für Endgeräte und eine globale Gefahrenerkennung als Teil von »Managed Security Services«. Durch das Angebot erreicht der Anwender eine größere Transparenz sowie mehr Kontrolle auf der Feldebenen und reduziert gleichzeitig das Risiko des Datendiebstahls.

»Siemens bringt eine langjährige Erfahrung in der Automatisierung verschiedenster Industriebranchen mit. Indem McAfee, Intel und Siemens ihre Kräfte vereinen, können sie die Umsetzung von vernetzten, gemanagten und gesicherten Lösungen auf der Feldebene vorantreiben, um ihren Kunden in der Industrie dabei zu helfen, das Thema Security aktiv zu managen und damit die Produktionszeiten und die Verfügbarkeit ihrer Anlagen zu erhöhen. Diese Kooperation erlaubt es uns, die spezifischen Anforderungen der Kunden von industriellen Steuerungssystemen im Markt für Betriebstechnik zu adressieren, indem wir einen vollständigen Security-Überblick für das gesamte Unternehmen bieten«, so Michael Fey, CTO bei McAfee, zum Ziel der Kooperation.

Stärkere Vernetzung fordert mehr Sicherheit

Durch das Internet der Dinge und Dienste sehen sich Unternehmen einer wachsenden Zahl an Cyber-Bedrohungen gegenüber. Um in Sicherheitsfragen bzgl. der IT die richtigen Entscheidungen treffen zu können, ist es nötig, auf aktuelle Information zu staatlichen Auflagen, Industriestandards, branchenspezifischen Entwicklungen sowie über aktuelle Risikoinformationen zurückgreifen zu können. Industrieunternehmen verfügen jedoch häufig nicht über die notwendigen Mittel, um schnell und umfangreich auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Außerdem fehlt oftmals der Zugang zu einer globalen Bedrohungsaufklärung, sprich: Global Threat Intelligence, um proaktiv Abwehrmaßnahmen zu treffen.

Gemeinsam werden die beiden Unternehmen entsprechende Lösungen anbieten. Siegfried Russwurm, Siemens Vorstandsmitglied und CEO des Sektors Industry: »Das breite Portfolio von McAfee für IT-Technologien bietet ein enormes Potenzial, um das Angebot von Siemens im Bereich Industrial Security auszubauen. Durch die Bereitstellung weiterer Sicherheitslö-sungen und -services für unsere Kunden werden wir unsere führende Marktstellung bei Automatisierungs- und Antriebstechnologien in der Industrie stärken. Industrial Security ist einer der Grundbausteine für den steigenden Bedarf nach vernetzten Produktionsumgebungen sowie für das Wiedererstarken der verarbeitenden Indust-rie weltweit. Diese Partnerschaft ist ein wichtiges Fundament für die Produktion der Zukunft und von Industrie 4.0.«