Sichere Antriebsregelung Siemens sorgt für Drehwurm

...kreisförmig drehen. Zu guter Letzt dreht sich der 30 Meter lange Schwenkarm um eine feststehende Achse – ähnlich einem Pendel.
...kreisförmig drehen. Zu guter Letzt dreht sich der 30 Meter lange Schwenkarm um eine feststehende Achse – ähnlich einem Pendel.

Die Volksfestzeit geht in die heiße Phase. Neben Bierzelt sind die schnellen Fahrgeschäfte die Attraktion schlechthin. Für das richtige Drehmoment in den Karussellen sorgt Automatisierungstechnik.

Sie sorgen für wildes Gekreische, Spaß und bei manchem auch für Angst oder ein mulmiges Gefühl im Magen: rasante Fahrgeschäfte auf den Volksfesten. Sie bewegen sich in scheinbar halsbrecherischer Geschwindigkeit und wirbeln ihre Fahrgäste mit horizontalen, vertikalen und axialen Drehbewegungen durcheinander. In den Fahrgeschäften steckt natürlich Automatisierungstechnik – von der Steuerung über die Antriebstechnik bis hin zu den Sicherheitsfunktionen.

Ein bekanntes Fahrgeschäft ist die Reihe Star Shape. Gebaut wird es von er Deggendorfer Zierer Karussell- und Spezialmaschinebau GmbH. Eines dieser Fahrgeschäfte trägt den Namen »Mechanica« und erfreut im schwedischen Vergnügungspark Liseberg in Göteborg die Fahrgäste. Das Fahrgeschäft besteht aus sechs Gondelarmen, die sternförmig an einem rund 30 Meter langen Schwenkarm befestig sind. Jeder Gondelarm verfügt über fünf Sitzplätze und dreht sich um 360 Grad in beide Richtungen um die eigene Längsachse. Gleichzeitig lässt sich der aus den sechs Gondelarmen bestehende Stern am Schwenkarm kreisförmig drehen. Zu guter Letzt dreht sich der 30 Meter lange Schwenkarm um eine feststehende Achse – ähnlich einem Pendel.

Antriebsregelung von Siemens

Bilder: 5

Siemens sorgt für Drehwurm

Antriebssystem von Siemens im Karussell sorgt für Gekreische.

Für die nötige Bewegung des 80 Tonnen schweren Shape Star sorgt eine Antriebsregelung von Siemens. Mit dem Motion Control System Simotion werden in Echtzeit die Fahrkurven des Hauptarmes berechnet und die Drehzahlsollwerte entsprechend der Bahnkurve taktsynchron an die Sinamics-Antriebe übermittelt. Außerdem sind die vier Motoren des Hauptantriebes momentengekoppelt. Durch dieses Zusammenkoppeln funktionieren die vier Motoren wie ein Motor, daher können kleinerer Motoren verwendet werden. Als SPS dient eine Simatic S7-300F mit Safety-Funktionen; sie sorgt für den sicheren Betrieb des Fahrgeschäfts.