Steuert PWM-Motoren Quad-DMOS-Vollbrücken-Treiber

Die integrierte synchrone Gleichrichtungsregelung verringert die Verlustleistung während des PWM-Betriebs.
Die integrierte synchrone Gleichrichtungsregelung verringert die Verlustleistung während des PWM-Betriebs.

Allegro MicroSystems bringt den Quad-DMOS-Vollbrücken-Treiber-IC A5990 auf den Markt, der bis zu zwei Schrittmotoren oder vier Gleichstrommotoren ansteuern kann. Jeder Vollbrückenausgang ist auf 1,6 A und 40 V ausgelegt. Der Treiber enthält einen PWM-Stromregler mit fester Auszeit.

Nichtlineare 2-Bit-DACs ermöglichen die Ansteuerung von Schrittmotoren in Voll-, Halb- und Viertelschritten und von Gleichstrommotoren im Vorwärts-, Rückwärts- und Auslaufmodus. Bei jeder Vollbrücke ist eine hochauflösende Mikroschrittsteuerung für die Stromregelung über unabhängige Referenzspannungseingänge möglich.

Die Ausschaltzeit der Stromregelung für die Versorgungsspannung und Motorparameter ist extern anpassbar; dabei lässt sich jedes Brückenpaar unabhängig voneinander einstellen. Zusätzlich verfügt der Treiber über eine APFD-Funktion (Adaptive Percent Fast Decay), die automatisch und kontinuierlich den Fast-Decay-Bereich der Auszeit einstellt, um die Schrittgenauigkeit, die Stromwelligkeit und die Verlustleistung zu optimieren.

Eine integrierte synchrone Gleichrichtungsregelung verringert die Verlustleistung während des PWM-Betriebs. Um den Strombedarf im Standby-Betrieb zu minimieren, lässt sich der Baustein in den Sleep-Modus versetzen.

Schutzfunktionen des A5990

Zu den vorhandenen Schutzfunktionen zählen eine thermische Abschaltung mit Hysterese, Abschaltungsmechanismen bei Unterspannung (UVLO) und Überstrom (OCP) sowie Schutz gegen Crossover-Ströme. Eine spezielle Sequenzierung beim Einschalten bzw. Hochfahren ist nicht erforderlich.

Der A5990 wird im EV-Gehäuse geliefert. Dabei handelt es sich um ein 8 mm x 6 mm messendes, 40-poliges QFN-Gehäuse mit 0,9 mm Bauhöhe.

Der Treiber adressiert doppelachsige Mehrfachmotorsysteme wie Videoüberwachungs-/CCTV-Systeme (Pan und Tilt), 3D-Drucker, PoS-Einrichtungen, medizintechnische Diagnosesysteme und Automatisierungsanwendungen wie Pick-and-Place-Maschinen.