Produktpiraterie ProAuthent veröffentlicht Leitfaden zu Piraterieschutz

Im Rahmen des Forschungsprojekts ProAuthent geben die Schreiner ProSecure und ihre Projektpartner den »Leitfaden zum Schutz vor Produktpiraterie durch Bauteilkennzeichnung« heraus.
Im Rahmen des Forschungsprojekts ProAuthent geben die Schreiner ProSecure und ihre Projektpartner einen Leitfaden heraus.

Im Rahmen des Forschungsprojekts ProAuthent geben die Schreiner ProSecure und ihre Projektpartner den »Leitfaden zum Schutz vor Produktpiraterie durch Bauteilkennzeichnung« heraus. Dieser enthält 30 Technologieempfehlungen für den Schutz vor Plagiaten.

Drei Jahre arbeitete die Schreiner ProSecure gemeinsam mit drei Lehrstühlen der TU München sowie fünf weiteren Industrieunternehmen in dem Forschungsprojekt ProAuthent an einem System für den Schutz vor Produktpiraten. Mit dem entwickelten Schutzsystem können Original-Bauteile vollautomatisch auf ihre Echtheit geprüft werden. Eine Inbetriebnahme mit gefälschten und Komponenten wird ebenso verhindert wie ein durch die größtenteils fehlerhaften Plagiate angerichteter Schaden. Fälschungsgefährdete Maschinenkomponenten werden mit Hilfe spezieller Technologien, z.B. RFID-Tags, Sicherheitslables mit Kopierschutzmustern oder holografische Sicherheitsmerkmale, als Original gekennzeichnet. Mit den zugehörigen Lese- und Prüfgeräten werden die Bauteile vollautomatisch auf Echtheit geprüft und alle Prüfergebnisse in eine Datenbank gespeichert. Mittels Maschinenakten könnte auch eine langfristige Verfolgung des Produktschutzes ermöglicht werden.

Das System mit modularem Aufbau kann an der ganzen Logistikkette eingebunden werden; Hersteller, Händler und Endanwender können das Produkt also über den gesamten Lebenszyklus hinweg verfolgt werden. Das bringt einen weiteren Vorteil mit sich: Der Zustand der Bauteil wird überwacht und Bestellungen für Ersatzteile können rechtzeitig abgegeben werden.

Der VDMA meldet, das mehr als 75 Prozent der Maschinen- und Anlagenbauer von Produktpiraterie betroffen sind. Bislang werden jedoch hauptsächlich rechtliche Maßnahmen ergriffen, technische Lösungen sind kaum vorhanden. Deswegen hat sich das Forschungsprojekt ProAuthent zum Ziel gesetzt, ein Schutzsystem zu entwickeln, das kritische Bauteile kennzeichnet und authentifiziert. Zum Abschluss des Projekts haben die Teilnehmer nun einen »Leitfaden zum Schutz vor Produktpiraterie durch Bauteilkennzeichnung« veröffentlicht. Exemplare können kostenlos bei Schreiner ProSecure angefordert werden.