Allegro MicroSystems Motor-Treiber-IC für hohe Ströme

Der Motor-Treiber-IC eignet sich unter anderem für Automotive-Anwendungen.
Der Motor-Treiber-IC eignet sich unter anderem für Automotive-Anwendungen.

Für die pulsbreitenmodulierte Regelung von Gleichstrommotoren hat Allegro MicroSystems einen neuen Motor-Treiber-IC vorgestellt. Mit dem vollintegrierten Treiber lässt sich die Design-Komplexität verringern.

Der DC-Motortreiber-IC A5950 unterstützt Spitzen-Ausgangsströme bis ±3 A und Betriebsspannungen bis 40 V. Die Anschlüsse am Eingang dienen zur Regelung der Drehzahl, Drehrichtung und des Drehmoments eines DC-Motors mittels extern zugeführter PWM-Steuersignale.

Eine interne synchrone Gleichrichtung verringert die Leistungsverluste während des PWM-Betriebs. Integriert sind Schutzschaltungen gegen Überstrom, Motor-Kurzschluss gegen Masse oder Versorgung, eine thermische Abschaltung mit Hysterese, Unterspannungsüberwachung und Schutz gegen Crossover-Ströme.
Zu den vorhandenen Diagnosefunktionen zählen ein Analogausgang, der zur Überwachung des Stroms durch den externen Messwiderstand dient sowie ein Open-Drain-FAULTn-Ausgang.

Geliefert wird der IC von Allegro MicroSystems im 4 mm x 4 mm messenden, 16-poligen QFN-Gehäuse mit Wettable Flank oder im 16-poligen eTSSOP-Gehäuse. Beide Gehäuse sind zur besseren Wärmeableitung mit einem Exposed Pad ausgestattet.

Der Baustein adressiert beispielsweise Automotive-Anwendungen wie Head-up-Displays, Gangwähler, Türschließmechanismen und das Motor-Wärmemanagement. Auch für den Einsatz in kommerziellen Anwendungen wie bürstenbehafteten DC-Motoren in ATM-Geldautomaten, Roboter-Staubsaugern, Druckern, Kopierern und Ticket-/Vending-Automaten eignet sich der A5950.