Bildverarbeitung zur Verkehrsüberwachung Modular zum Bildverarbeitungssystem

Vision Components bietet OEM-Herstellern eine modulare ITS-Produktpalette. Daraus lassen sich komplette Bildverarbeitungssysteme zur Straßenverkehrsüberwachung zusammenstellen oder Bestandssysteme punktuell nachrüsten.

Das Angebot an ITS-Komponenten und -Baugruppen (Intelligent Transportation Systems) besteht aus der Carrida Cam, der Carrida Software Engine, einem IR-Beleuchtungsmodul und dem Q-Board von Vision Components. Letzteres ist eine 40 x 50 mm² Platine mit ARM-Dual-Core-Prozessor (Zynq, 2 x 866 MHz). Über ein Switch kann es an jede IP-Kamera angeschlossen werden und ermöglicht zusätzliche Funktionen zur Bildverarbeitung und Videostreaming. Anders gesagt: Eine gewöhnliche Netzwerkkamera lässt sich über das Q-Board zu einer Smart Kamera aufrüsten.

Systementwickler können aus dem Sortiment vollständige Bildverarbeitungssysteme für die Verkehrsüberwachung neu konstruieren oder die Komponenten in bereits bestehende Systeme integrieren. Die Anwendungsgebiete liegen in der Maut- und Geschwindigkeitskontrolle, der Verkehrsanalyse oder dem Fahrzeugflottenmanagement. Die Carrida Software benötigt zur Bildverarbeitung etwa 30 Millisekunden und erkennt Fahrzeugkennzeichen in 96 Prozent aller Fälle korrekt. Das gilt laut Vision Components auch bei Verschmutzung, Beschädigung oder bei schief montierten Kennzeichen.

Die enthaltene Carrida Cam mit internem Prozessor und Speicher benötigt 3 W Leistung, ist mit 88 x 58 x 36 mm³ sehr kompakt und wiegt 300 Gramm. Als Schnittstellen stehen u.a. Gigabit-Ethernet und Anschlüsse für eine externe Beleuchtung zur Verfügung. Die Frontscheibe des IP67-Gehäuses ist beheizbar, um Kondenswasserbildung zu unterbinden. Aufgrund der geringen Leistungsaufnahme bietet sich die Kamera auch für die Nutzung in autarken Systemen an, die über eine Batterie oder Solarzellen unabhängig vom Stromnetz betrieben werden. Gehäuselose Board-Level Varianten der Kamera sind ebenfalls verfügbar.

Damit Fahrzeugkennzeichen auch bei wechselnden Lichtverhältnissen zuverlässig erkannt werden, ist entweder ein sehr leistungsfähiger Bildsensor nötig oder eine externe IR-Beleuchtung. Vision Components bietet Letzteres an. Das VC Flash Modul des Herstellers besteht aus 24 IR-LEDs auf einer Leiterplatte mit eigener Stromversorgung und integrierter Beleuchtungssteuerung.

Nähere Informationen gibt es auf der Unternehmenswebseite.