Stuxnet »Microsoft Stuxnet Cleaner« löscht Festplatte

Auf Symantic »Connect« wird jetzt vor einem falschen Anti-Viren-Programm gewarnt: »Microsoft Stuxnet Cleaner« entfernt nicht nur den Trojaner »Stuxnet«, sonder löscht auch gleich das gesamte C-Laufwerk.

Der Security-Spezialist Symantec warnt ausdrücklich vor dem »Microsoft Stuxnet Cleaner«. Das angebliche Anti-Viren-Programm »Microsoft Stuxnet Cleaner« ist im Internet frei erhältlich und gibt an, das »Stuxnet«-Virus vollständig zu entfernen. Wird die Malware gestartet, werden zuerst verschiedene Registry-Einträge manipuliert. Dateien mit den Endungen .mp3, .jpg, .exe, .bmp und .gif können nicht mehr geöffnet werden. Danach werden verschiedenen Programme heruntergefahren. Letztendlich entfernt der Virus auch den Trojaner »Stuxnet« - allerdings löscht es zugleich sämtliche Dateien auf dem C-Laufwerk.

Der Security-Spezialist Symantec warnt vor den Trittbrettfahren: Die Hacker erwecken in den Dateieigenschaften, dass ihr angebliches Anti-Viren-Programm »Microsoft Stuxnet Cleaner« von der Microsoft Corporation lizenziert ist - dem Konzern werden in den entsprechenden Feldern die Copyright-Rechte zugeschrieben. Das Programm wurde aber nachweislich nicht von dem amerikanischen Konzern entwickelt.