CES 2018 MEMS-Sensor für Drohnen und Roboter

Der MEMS-Sensor BMI088 eignet sich durch seine Vibrationsbeständigkeit für Drohnen und Roboter-Anwendungen.
Der MEMS-Sensor BMI088 eignet sich durch seine Vibrationsbeständigkeit für Drohnen und Roboter-Anwendungen.

Bosch Sensortec stellt auf der Consumer Electronics Show (CES) 2018 den neuen MEMS-Sensor BMI088 vor. Die inertiale Mess-Einheit (IMU) ist gegenüber Vibrationen sehr beständig und eignet sich dadurch für den Einsatz in Drohnen und Robotern.

Der MEMS-Sensor BMI088 von Bosch Sensortec ist mit einem stabilen Drehratensensor ausgestattet. Die IMU zeichnet sich auch bei großen Temperaturschwankungen durch geringes Rauschen und einen niedrigen linearen Temperaturgang aus. Selbst bei einem starkem Anstieg der Umgebungstemperatur werden die Sensorsignale kaum beeinflusst.

Der robuste und stabile BMI088 verbessert die Flugeigenschaften von Drohnen und ermöglicht eine präzise Steuerung der Drohne – auch bei starken Vibrationen. Außerdem ist die IMU für den Einsatz mit anderen Sensoren von Bosch Sensortec kompatibel – wie etwa der barometrischen Drucksensor-Serie BMP38x für die Höhenmessung oder dem geomagnetischen Sensor BMM150 zur Bestimmung der Himmelsrichtung.

Der Sensor eignet sich zudem für Roboter-Anwendungen: von Industrierobotern über Hausgeräte wie Staubsauger-Roboter und soziale Roboter, bis hin zu Anwendungen wie Hoverboards. Für eine konsistente und präzise Navigation unterdrückt die IMU Vibrationen, wie sie beispielsweise durch rauen Untergrund oder eingebaute Motoren verursacht werden.

Weitere technische Details

Der MEMS-Sensor besteht aus einem Drei-Achsen-Beschleunigungssensor in 16-Bit-Technik und einem Drei-Achsen-Drehratensensor ebenfalls in 16-Bit-Ausführung. Bosch hat in der IMU seine automobilbasierte Gyro-Technik mit einem neuen Beschleunigungssensor-Design kombiniert, was zu einem niedrigen Temperaturkoeffizienten führt. Der BMI088 ist pin-kompatibel zum BMI055 und sitzt in einem Gehäuse mit Abmessungen von 3,0 x 4,5 x 0,95 mm³.

Die Drehratensensor-Technik des BMI088 zeichnet sich durch eine Bias-Stabilität von weniger als 2°/h und einen geringen Offset-Temperaturkoeffizienten (TCO) von unter 15 mdps/K aus. Zu den Merkmalen des Beschleunigungssensors gehören auch der  TCO von 0,2 mg/K und die spektrale Rauschdichte von nur 230 µg/√Hz in dem größten Messbereich von ±24 g.

Der BMI088 wird ab Mai 2018 für OEMs und Distributoren verfügbar sein.