Servotronix Motion Control Kleinster Motion Controller für vier Achsen

Kompakte und leistungsfähige Alternative zu den größer dimensionierten softMC Motion Controllern für Mehrachsen-Systeme - der softMC 3.
Kompakte und leistungsfähige Alternative zu den größer dimensionierten softMC Motion Controllern für Mehrachsen-Systeme - der softMC 3.

Ein im wahrsten Sinne des Wortes kleines Highlight ist am Stand 420 in Halle 1 zu sehen. Hier können Messebesucher den neuesten Motion Controller ‚softMC 3‘ von Servotronix im Einsatz sehen. Laut Hersteller handelt es sich dabei um den kompaktesten Vertreter seiner Leistungsklasse.

Entworfen wurde der ‚softMC 3‘ des Herstellers und Entwicklers Servotronix Motion Control für die Steuerung von Systemen mit bis zu vier Achsen, beispielsweise für die weit verbreiteten Delta- und SCARA-Roboter. Der softMC 3 arbeitet mit dem Betriebssystem Linux mit Echtzeit-Erweiterung. Für die Verbindung zu einem Host-PC ist ein Ethernet-Anschluss vorhanden. Schnittstellen zu den Servosteuerungen gibt es, je nach Anforderung, als Ethercat oder als CANopen. In bestehende Systeme, die mit Servotronix-Technik arbeiten, kann der kompakte Motion Controller einfach integriert werden – er ist zu allen Stepper- und Servosteuerungen des Anbieters kompatibel, inklusive der integrierten Steppermotoren der Serie stepIM. Dies zeigt der Hersteller an seinem Messestand mit einer Live-Demonstration: Ein Delta-Roboter, angesteuert von drei stepIM-Motoren, wird über eine CANopen-Verbindung an einem softMC 3-Motion-Controller betrieben.


Noch mehr präzise Synchronisationsarbeit wird einem der größer dimensionierten softMC Motion Controller (Bild 1) in einer weiteren Live-Demonstration abverlangt. Mit dem Controller werden die Bewegungen von drei Delta-Robotern, die an einem Förderband arbeiten, aufeinander abgestimmt und mit der Förderbandgeschwindigkeit synchronisiert. Insgesamt werden dabei 13 Servosteuerungen gleichzeitig an dem softMC betrieben.


Servotronix hat für die SPS IPC Drives noch ein paar andere Neuerungen parat. Darunter fällt eine neue Version der integrierten Schrittmotoren aus der Reihe stepIM. Statt mit einer offenen Regelung arbeiten diese Schrittmotoren mit einer geschlossenen Regelung, was sich laut Hersteller spürbar positiv auf das Drehverhalten der Motoren auswirken soll. Erhältlich sind die Modelle mit IP20- oder IP65-Gehäuse.

Ebenfalls aktuell im Portfolio ist ein sensAR-Absolutwertgeber, der als Singleturn- oder (batteriegestützte) Multiturn-Variante erhältlich ist. Neu ist hier die Kombination aus exakter optischer und robuster magnetischer Positionserfassung. Damit ergibt sich insgesamt ein Absolutwertgeber mit passabler Winkelauflösung, der für den Einsatz in staubiger und feuchter Umgebung bei Temperaturen von –20 °C bis +125 °C geeignet ist.

Neben den Neuerungen gibt es bewährte Produkte zu sehen, wie die Treiber aus der LVD-Reihe (Low Voltage Servo Drives). Diese Schrittmotortreiber, von denen ein Vertreter in Bild 2 zu sehen ist, sind mit 117 mm × 83,5 mm × 21,5 mm und 250 g kompakte Leichtgewichte und können an Spannungsquellen mit 12 bis 48 V bei 7 A betrieben werden.