ALLDAQ Digital-I/O-Karte mit 16 optoisolierten Ein- und Ausgängen

Die Digital-I/O-Karte ADQ-10 von ALLDAQ mit 16 Ein- und Ausgängen.
Die Digital-I/O-Karte ADQ-10 von ALLDAQ mit 16 Ein- und Ausgängen.

In der industriellen Automation und Steuerungstechnik werden Digital-I/O-Karten benötigt, deren Kanäle unabhängig voneinander sind, Leistung liefern können und unempfindlich auf Störungen von außen sind. Dafür bietet ALLDAQ die Serie ADQ-10.

Die Digital-I/O-Karte ADQ-10 von ALLDAQ hat 16 Ein-und Ausgänge. Alle Ein- und Ausgänge sind optoisoliert und liegen in Form von jeweils zwei 8 bit Ports mit einer Isolationsspannung von bis zu 1 kV vor. Über ein Adapterkabel mit Zusatzslotblech können weitere 16 TTL-Digital-Ein-/Ausgänge genutzt werden.

Die 16 Eingänge sind für einen Eingangs-Highpegel von 2,5 bis 32 V ausgelegt und mit Überspannungsschutz-Dioden geschützt. Alle Eingänge können auf Bitmuster-Änderung oder Bitmuster-Gleichheit überwacht werden und als Interrupt-Ereignis ausgewertet werden.

Die 16 Ausgänge können im Source-Betrieb bis zu 0,7 A je Kanal treiben. Eine Parallelschaltung der Ausgänge zur Erhöhung des Ausgangsstroms ist möglich. Zusammen können die Ausgänge so bis zu 11,2 A treiben, sodass für viele Anwendungen keine externe Treiberstufe nötig ist. Der Ausgangsspannungsbereich beträgt 10,5 bis 45 V und ist damit zur Ansteuerung einer speicher-programmierbaren Steuerung (SPS) gemäß IEC 61131 geeignet. Die Ausgangstreiber sind mit einem thermischen Überlastschutz, Strombegrenzung, Kurzschluss-Schutz und einer Unterspannungs-überwachung ausgestattet. Die Versorgung der Ausgänge muss über eine externe Spannungsquelle mit ausreichend Leistung gewährleistet sein.

Im Lieferumfang der ADQ-10-Serie befindet sich Treibersoftware für Windows XP/Vista/7/8 (Linux auf Anfrage) sowie umfassende Programmierunterstützung inkl. Beispiele für C++, C#, Visual Basic und Pascal. Eine Bibliothek mit Virtual Instruments (VIs) für LabVIEW ist in Vorbereitung.

Durch die Optoisolierung zwischen Applikation und PC werden Störeinflüsse wirksam unterdrückt. Die Karte, die wahlweise als CompactPCI- oder PCI-Express-Variante lieferbar ist, kann auch zeitgesteuert die digitalen Eingänge abfragen bzw. Signale zeitlich getaktet ausgeben.