SPS IPC Drives 2017 Die Messe endet mit Rekordergebnissen

Der Eingang Mitte des Nürnberger Messegeländes während der SPS IPC Drives 2016.

Die Automatisierungsmesse SPS IPC Drives endet in diesem Jahr mit Rekordergebnissen: Auf 130.000 m² Messefläche präsentierten 1.675 Ausstellern ihre Neuheiten und Trends und lockten 70.264 Besucher an.

Nach drei erfolgreichen Tagen sind die Tore der SPS IPC Drives 2017 in Nürnberg nun wieder geschlossen. Die Veranstalter von der Mesago können sich gleich über drei Rekordergebnissen freuen: 1.675 Ausstellter verteilten sich auf 130.000 m² Messefläche und lockten 70.264 Besuchern an. 2016 waren es 1.605 Aussteller auf 122.200 m² und mit 63.291 Besuchern.

Besonders die thematisch neuausgerichtete Halle 6 mit Fokus auf Software und IT in der Fertigung fand Zuspruch: Industrielle Web-Dienste, digitale Geschäftsplattformen und Lösungen in den Bereichen Software, Cloud-Dienste und Cyber-Security waren bei den Fachbesuchern gefragt. Zusätzlich wurde die Möglichkeit genutzt, sich auf themenbezogenen Sonderschauflächen wie zum Beispiel dem »Automation meets IT«-Gemeinschaftsstand über aktuelle Themen der Automatisierungsbranche zu informieren.

Auch der Bildverarbeitungs-Gemeinschaftsstand vom VDMA und die vier Foren in den Messehallen, die zu zahlreichen Vorträgen und Podiumsdiskussionen einluden, waren beliebte Anlaufpunkte. Auch die erstmalig durchgeführten Guided Tours zu speziellen Themenbereichen stießen sowohl bei Ausstellern als auch Besuchern auf großes Interesse und waren sehr gut gebucht.