Industriekommunikation Bridge für industrielle Funkverbindungen

Anybus Wireless Bridge II
Anybus Wireless Bridge II

HMS Industrial Networks stellt eine verbesserte Version der bewährten Anybus Wireless Bridge vor. Mit 400 m Reichweite verbindet sie WLAN- und Bluetooth-Geräte.

Die Wireless Bridge ersetzt insbesondere bei Anwendungen in rauen Umgebungen oder schwer zugänglichen Bereichen das Ethernet-Kabel. Je nach Anforderung der Netzwerkarchitektur können Anwender die Anybus Wireless Bridge II als Kabelersatz bei Punkt-zu-Punkt-Verbindungen oder als Access Point nutzen. Die Wireless Bridge kann für mehrere WLAN- und Bluetooth-Knoten Access Point sein, zum Beispiel für sich in Reichweite befindliche Smartphones oder Tablets. Durch den reduzierten Verkabelungsaufwand lassen sich mit der Wireless Bridge Kosteneinsparungen erzielen.

Die neue HMS-Bridge II hat mit bis zu 400 Metern eine größere Funkreichweite und außerdem eine leistungsstärkere integrierte Antenne. Die Inbetriebnahme erfolgt per Drucktaster oder das neue integrierte Web-Interface. Die Anybus Wireless Bridge II benutzt dieselbe Funktechnologie wie der Anybus Wireless Bolt, der ebenfalls zur Anybus wireless Produktfamilie gehört. Der Anybus Wireless Bolt wurde 2016 vorgestellt und ist ein Funkgateway, das direkt an der Maschine montiert wird und innovative funkbasierte Systemlösungen ermöglicht.

Die Anybus Wireless Bridge II kommt typischerweise in Anwendungen in rauen oder schwer zugänglichen Bereichen sowie in mobilen oder rotierenden Installationen zum Einsatz, bei denen das Ethernet-Kabel durch eine robuste und wartungsfreie drahtlose Verbindung ersetzt werden muss. Die Bridgeüberträgt gängige Industrial-Ethernet-Standards wie zum Beispiel PROFINET, EtherNet/IP, BACnet/IP und Modbus-TCP per Funk. Die Wireless Bridge hat jeweils einen M12-Anschluss für Strom und Netzwerk sowie Schutzart IP65.